Working Permit

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Antworten
shibecbr
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 05.12.2016, 06:32

Working Permit

Beitrag von shibecbr » 05.12.2016, 06:58

Hallo alle Miteinander,

ich bin neu hier im Forum und hoffe dass ihr mir helfen könnt. Ich bin kurz davor, meine Karriere in China zu starten und werde, sofern dies klappt, auch gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ich werde im Februar mein Studium mit einem Doppelabschluss beenden - mit Abschlüssen von einer Deutschen Hochschule und deine chinesischen Uni.. Zur Zeit bin ich in Shanghai um mein letztes Semester mit einer Bachelorarbeit in einem Chinesischen Unternehmen abzuschliessen und habe das Angebot bekommen, im Anschluss hier zu arbeiten. (Das Semester endet im Januar, das Zeugnis werde ich wohl erst später bekommen)

Mir stellt sich nun die Frage nach dem richtigen Visumstyp, da ich aufgrund folgender Nachricht nicht sicher bin:

http://www.thatsmags.com/shanghai/post/ ... n-shanghai

Hat jemand Erfahrung mit dem Vorgehen, bzw dem Bewerbungsprozess?

Mit den besten Grüßen

shibe

Benutzeravatar
Ben tj
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 21.10.2016, 08:05
Wohnort: Tianjin China

Re: Working Permit

Beitrag von Ben tj » 05.12.2016, 08:39

Hallo,
was sagt denn dein Arbeitgeber zu dem, begleitet er dich nicht im Visumsprozess? Um einer Arbeitstätig nachzukommen wird meines Wissens immer ein Z Visum benötigt, zudem sollte eine Resident permit dazugehören, du wirdt ja irgendwo wohnen. Dazu sollte dein zukünftiger Arbeitgeber sich kümmern, da ordentlich viele Dokumente dazugehören(Sowohl von dir als auch dem Unternehmen).

viele Grüsse Ben
China wird dich ändern, wie hängt von Dir ab...

shibecbr
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 05.12.2016, 06:32

Re: Working Permit

Beitrag von shibecbr » 05.12.2016, 09:20

Doch, der AG begleitet mich natürlich. Allerdings sind meine Kollegen nur mit dem "normalen" Prozess vertraut, sprich:

Einladungsschreiben der Provinzregierung + Arbeitserlaubnis --> Z Visum --> umschreiben in residence permit und working permit.

Da ich zur Zeit ja noch in Shanghai an der Uni eingeschrieben bin und auch hier absolvieren werde, würde ich allerdings gerne über den im Link beschriebenen Weg meine Working Permit (am besten direkt in Shanghai) beantragen.

Grund: ich müsste im Februar zurückfliegen nach D um regulär ein neues Visum zu beantragen und dann nochmals einzureisen, würde mir das allerdings gerne ersparen indem ich hier alles erledige und mein aktuelles Studentenvisum (residence permit mit remark: off-campus internship) quasi ersetze/verlängere.

Der normale Bewerbungsprozess läuft ansonsten ja über eine der Botschaften in Deutschland. Damit bin auch ich hinreichend vertraut, da ich mich schon zweimal erfolgreich um ein X2 Visum beworben habe und dieses dann in eine Residence Permit habe umschreiben lassen.

Danke schonmal für deine Antwort!

Benutzeravatar
Ben tj
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 21.10.2016, 08:05
Wohnort: Tianjin China

Re: Working Permit

Beitrag von Ben tj » 05.12.2016, 13:49

Hallo,
mein Tipp anrufen lassen und fragen, meine Erfahrung in China selbst wenn etwas gesetzlich verankert ist, überall wird unterschiedlich verfahren. In einer Stadt kann jeder Bezirk(oder gefühlt auch jeder Sachbearbeiter) etwas andere Anforderungen haben, zudem sehe ich bei dem Artikel zudem keine Quellenangabe. Es gilt ja auchnur für zwei Bereiche in Shanghai, enfach bei den zuständigen Behörden nachfragen. Gibt es die Möglichkeit dieses Visas und wenn ja, was wird denn an Unterlagen benötigt. Ich würde mich nicht wundern, wenn die Sachbearbeiter davon noch nichts gehört hätten und selbst erstmal nachfragen müssen (ist ja wohl ziemlich neu).

http://www.visainchina.com/visa2.htm

Richtig helfen kann ich leider nicht ich wünsche jedoch viel Erfolg!
Grüße Ben
China wird dich ändern, wie hängt von Dir ab...

shibecbr
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 05.12.2016, 06:32

Re: Working Permit

Beitrag von shibecbr » 06.12.2016, 08:32

Hallo Ben,

danke für deine Mühen, du hast mir insofern geholfen, als dass der Link aussagt, dass ein Master Abschluss benötigt wird und somit ein Bachelor von einer Shanghaier Uni nicht ausreichend ist...
Der AG sitzt zwar in Zhangjiang, aber das hilft mir nun nicht mehr.
Habe meine chin. Kollegin darauf angesprochen, die natürlich Bescheid wusste, weil Sie auch schon mit den zuständigen Behörden gesprochen hat. Naja, wie es hier halt so ist.

Na gut, dann eben der Weg über Deutschland, es hilft ja nichts.

Vielen Dank nochmal und lieben Gruß!

zhouhaochen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 30
Registriert: 19.12.2009, 16:09

Re: Working Permit

Beitrag von zhouhaochen » 07.12.2016, 06:58

es werden seit dem 1. Dezember (also letzte Woche) in Peking und Shanghai neue Visumsregulierungen ausprobiert und diese sollen nächstes Jahr im Rest des Landes auch eingeführt werden. Wie genau die funktionieren weiss bis jetzt niemand (gibt viele Spekulationen im Internet, aber wie es wirklich laufen wird kann man auf Grund mangelnder Erfahrung noch nicht sagen).

Da also alles ab jetzt anders ist, kann ich leider keine konkreten Ratschläge geben, aber bereite dich auf einiges an Verzögerungen und Probleme vor. Nur nach Deutschland zu fliegen ist das kleinste Problem, da können noch ganz andere administrative Dinge auf dich zu kommen.

Wichtig ist dass man seit diesem Jahr nur noch einen Versuch pro Provinz hat. Wenn dein Visumsantrag ein mal abgelehnt worden ist, wird diess in der Datei gespeichert und du kannst dich für die nähere Zukunft nicht noch mal bewerben (wie lange genau weiss auch kein Mensch). Also gleich am Anfang schauen dass alles korrekt ist!

shibecbr
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 05.12.2016, 06:32

Re: Working Permit

Beitrag von shibecbr » 08.12.2016, 16:34

Auch dir vielen Dank!

Kannst du mir vielleicht ein paar Links schicken, über die Spekulationen? Würde mich da gerne noch ein bisschen mehr verrückt machen! :D

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Working Permit

Beitrag von Shenzhen » 09.12.2016, 04:47

Ich nehme an, dass es ähnlich wie in Dongguan aussieht:
http://mp.weixin.qq.com/s/PRv3qHUYAiBDQ5wKfP-gVA

bei mir steht's im Februar an.

Benutzeravatar
Ben tj
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 21.10.2016, 08:05
Wohnort: Tianjin China

Re: Working Permit

Beitrag von Ben tj » 09.12.2016, 13:09

Hallo,
ich habe gerade heute erfahren das für mich ebenfalls dieses neue System gilt und bereits beantragt wurde. Ich darf die nächsten Tage Tianjin nicht verlassen, wieso auch immer. Noch diesen Monat erfahre ich die Einzeheiten, welche ich Euch gerne mitteilen werde.
http://www.chinadaily.com.cn/m/safea/20 ... 325232.htm#

Grüße Ben
China wird dich ändern, wie hängt von Dir ab...

Benutzeravatar
Ben tj
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 21.10.2016, 08:05
Wohnort: Tianjin China

Re: Working Permit

Beitrag von Ben tj » 22.12.2016, 12:17

Hallo,
ich habe meine neue Work Permit und Resident Permit erhalten, es war obwohl Tianjin ja eine Testzone ist genau das alte Verfahren wie bisher auch. Working Permit sieht nun etwas anders aus. Es steht jetzt zudem die Dauer meines Aufenthalts drin. Redidence Permit ist weiter im Pass enthalten. Mag vielleicht daran liegen, das ich nur einfacher Facharbeiter bin.

viele Grüße Ben
China wird dich ändern, wie hängt von Dir ab...

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Working Permit

Beitrag von Shenzhen » 22.12.2016, 14:30

Bei mir ist bisher auch noch nichts anders, Fotos, Wohnungs-Anmeldung, Arbeitsvertrag, mehr wurde bisher (noch?) nicht gefordert. Bin Geschäftsführer.

shibecbr
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 05.12.2016, 06:32

Re: Working Permit

Beitrag von shibecbr » 23.12.2016, 07:04

Es gibt Neuigkeiten: Ich habe die "alien employment license" hier in Shanghai erhalten, ich denke das ist der schwierigste Schritt oder?

Hatte bereits jemand Probleme damit, das Einladungsschreiben der Regierung damit zu beantragen?
Ansonsten steht mir hoffentlich nichts mehr im Wege :)

Gut gelaunte Grüße und frohe Weihnachtstage

shibe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste