Forscher identifizieren neues Virus in China

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2982
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Forscher identifizieren neues Virus in

Beitrag von sweetpanda » 05.02.2020, 00:58

Shenzhen hat geschrieben:
04.02.2020, 14:47
Ich Stimme Dir zu, wenn man keine Ahnung hat besser mal...

An Masern sterben weltweit fast 150.000 Menschen im Jahr. Und auch in Ländern mit Impfungen. Deutschland, Europa insgesamt, USA, China, alle sind betroffen Obwohl geimpft wird. Eigentlich müsste es täglich Stops geben. So und nun mach dich vom Acker du Nichtswisser. Es ist echt bedrückend was für wenig Gehirn hier um Forum unterwegs ist.
Was redest du da? Welche Maserntoten in Deutschland?
https://www.n-tv.de/panorama/Masernkran ... 10218.html


140.000 Maserntote...ja aber wo denn? Klaro da wo nicht genug geimpft wird.
https://www.spiegel.de/gesundheit/diagn ... 99808.html
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

snk-freak
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 148
Registriert: 14.09.2015, 11:31

Re: Forscher identifizieren neues Virus in China

Beitrag von snk-freak » 05.02.2020, 12:16

Wie lange, schätzt Ihr, wird der Kampf gegen das Corona Virus andauern? Der Höchststand wird ja für Mitte Februar erwartet.
Ich möchte nächstes Jahr gerne wieder nach China reisen im Mai/Juni oder Juli und hoffe, dass sich die Lage bis zum Jahresende wieder etwas entspannt hat. Außerdem steht dieses Jahr eine Thailand/Vietnam Reise Ende März bis Mitte April an. Hoffe Corona hat keine weiteren Auswirkungen darauf.

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1009
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Forscher identifizieren neues Virus in China

Beitrag von jackie_chan » 05.02.2020, 21:03

Ich werd in drei Monaten für vier Wochen nach China fliegen (vorausgesetzt Lufthansa/Air China fliegen bis dahin wieder normal). Macht euch nicht verrückt wegen dem bisschen Virus. Sollte der Inlandsverkehr wieder einigermaßen normal laufen, ist die Sache für mich gegessen. Bis nächstes Jahr ist das schon längst vorbei und alle sind vom Hysteriezug wieder abgesprungen. Betrachtet die ganze Sache als großangelegte Notfallübung, denn mehr isses nicht. Wir reden hier nicht von Ebola und Konsorten, sondern von nem 08/15 Grippevirus, über das man eben noch nicht viel weis. Die Evakuierungen aus Wuhan schießen echt den Vogel ab.... Ich lass mich demnächst auch evakuieren :roll:

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7197
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Forscher identifizieren neues Virus in China

Beitrag von blackrice » 05.02.2020, 21:26

jackie_chan hat geschrieben:
05.02.2020, 21:03
bisschen Virus
an welchem bislang um die 25.000 leiden und nahezu 500 dem Leiden zum Opfer fielen 8)
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7182
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Forscher identifizieren neues Virus in China

Beitrag von Yingxiong » 06.02.2020, 01:47

Wir sollten mal so einen Aufwand wegen der Grippeviren und Grippetoten machen. Niemand würde mehr nach Deutschland kommen.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 919
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Forscher identifizieren neues Virus in China

Beitrag von jadelixx » 07.02.2020, 03:52

Yingxiong hat geschrieben:
06.02.2020, 01:47
Wir sollten mal so einen Aufwand wegen der Grippeviren und Grippetoten machen. Niemand würde mehr nach Deutschland kommen.
Es besteht die Hoffnung, das das Corona-Virus die warmen Jahreszeiten nicht uebersteht und sich ausmerzen laesst.

Wie Deutschland mit sowas umgehen wuerde und ob man eine Epedemie in Europa ueberhaupt stoppen koennte, frage ich mich auch.
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7197
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Forscher identifizieren neues Virus in China

Beitrag von blackrice » 07.02.2020, 23:45

nachdem ich mir eben die neuesten news reingezogen habe frage ich mich wie China kuenftig mit solchen "Viren" umgeht
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16650
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Wie uns der Virus verwirrt

Beitrag von Laogai » 08.02.2020, 00:04

blackrice hat geschrieben:nachdem ich mir eben die neuesten news reingezogen habe frage ich mich wie China kuenftig mit solchen "Viren" umgeht
Nachdem ich mir dieses Posting -äh- reingezogen habe frage ich mich, welche "neusten news" blackrice damit meint.

Reichlich OT und (fast) unabhängig davon beschäftigen mich gerade zwei weitere Fragen:
1.) Gibt es außer den "neusten news" eigentlich auch die "ältesten news"?
2.) Wie -und vor allem durch welche Körperöffnungen- "zieht" man sich "news" rein? Oral? Anal?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16650
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Klau, schau, wem

Beitrag von Laogai » 08.02.2020, 00:31

aolifu hat geschrieben:08.16 Uhr[...][
Das ist nun schon das (zumindest mir bekannte) zweite mal, dass Oliver AKA aolifu ohne Angabe der Quelle und ohne um Erlaubnis gefragt zu haben einen urheberrechtlich geschützten Text per copy&paste hier eingefügt hat.

Oliver AKA aolifu, das ist nicht nur peinlich für dich, es sagt auch viel über deinen Umgang mit Medien aus: Klau, schau, wem!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 808
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Forscher identifizieren neues Virus in China

Beitrag von Ajiate » 08.02.2020, 02:14

Es tut mir leid, dass Dr. Li gestorben ist sowie die vielen anderen Patienten, die an der Coronavirale hervorgerufenen oder verschlimmerten Pneumonie od. anderen Begleiterkrankungen gestorben sind. Es ist auch anerkennenswert, dass er als Augenarzt sich auch über andere Symptome bei der Behandlung der 'Patienten Gedanken macht. Letztendlich war er jedoch kein Virologe.
Es ist vielleicht verständlich , dass er in den Netzwerken jetzt als Whistleblower genannt wird. Dass er jedoch mit seinem angeblich als erster geäußerten Verdacht die Infektionswelle hätte stoppen können, ist wohl nicht richtig.
Das Problem der nachfolgenden Vorgänge ist jedoch nicht ganz so einfach.
Wie aus der Timeline zu dem Virus zu ersehen ist, waren schon vor dem Vorfall Expertengruppen mit demr Untersuchung des Auftretens eines noch unbekannten Erregers beschäftigt.
https://en.wikipedia.org/wiki/Timeline_ ... s_outbreak Hier Dezember 2019
Die Meldung des Verdachts an die WHO erfolgte und Einberufung von Kommisionen.

Wie ein Kommentator in einem anderen Forum bemerkte: Die Situation gleicht einer Fahrt in Auto im Nebel in unbekanntem Gelände bei der man aufmerksam nach vorne sein muss und gleichzeitg ständig in den Rückspiegel schauen muss. Im Nachhinein ist man immer schlauer.

Auch in D könnte man in einem so gravierenden Fall eines neu evtl. neuen Auftretens einer SARS-Welle nicht öffentlich diesen Verdacht äußern.
Leider ist durch die neuen sozialen Netzwerke auch ein Chatroom öffentlich zugänglich bzw. kann öffentlich werden . (* s.u.). Wie jeder weiß, ist in China ( sowie in D) das Verbreiten von Gerüchten bzw. sog. Fakenews gang und gäbe und wird deshalb bekämpft und es gibt gesetzliche Verbote. Wenn ich meinen PS richtig verstanden habe, sollten die Ärzte verpflichtet werden, nicht solche - zu dem Zeitpunkt unbestätigte - Verdachtsbehauptungen in die Öffentlichkeit kommen lassen. Jeder kann sich vorstellen, was solche Meldungen im Netz auslösen können, und SARS war und ist eine solche Angstvorstellung in China und anderswo. Jeder weiß auch, welche Auswirkungen Paniken haben . Der Mensch verhält sich nun mal nicht immer rational. Da ist die Angst ein schlechter Ratgeber.
Solche gravierende Folgen auslösende Veröffentlichungen könnnten auch in D nur duch besondere Gremien wie Ärztekammern bzw.nach Information des Gesundheitsministeriums getätigt werden.

Dass Eine Untersuchung der genauen Vorgänge erfolgen soll, ist natürlich richtig, warten wir es ab.

Btw: auch die oa. Timeline ist wahrscheinlich - so sagt die Erfahrung - nicht 100%ig korrekt und zeigt auch hier und da ein paar "tendenziöse" Stellen.
_______
ad * : wie schnell Inhalte von Mail in die Öffentlichkeit geraten können, habe ich gerade vor 2 Tagen im Bekanntenkreis erlebt: einmal eine falsche Taste aus Versehen gedrückt und wutsch -- schon ist sie falsch weitergeleitet und setzt eine Kettenreaktion in Gang.
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Petermedia
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 237
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Forscher identifizieren neues Virus in China

Beitrag von Petermedia » 08.02.2020, 09:13

@Ajiate
Erst mal denke für den Beitrag, der mir in grossen Teilen aus der Seele spricht.
Nur in der Bewertung gibt es da einige Unterschiede.
1. Es setzt voraus, dass wir die Handlungsstrategie der Chinesischen Regierung komplett vertrauen. das tue ich leider in einigen Bereichen nicht, und
die Vergangenheit hat dieses Vertrauen halt nicht wachsen lassen.
2 Ich weiss wie wir im Westen mit Whistleblowern umgehen
3 Spätestens seit Trump, und er ist ja nur ein Symptom, habe ich wieder eindeutig realisiert, dass es in der Politik keine moralischen Kategorien mehr
gibt. (Im übertragenen Sinne. wenn ich mein Leben nochmal heute komplett neu leben müsste wüsste ich nicht ob ich mich für die Seite der Cops
entscheiden würde.)
Doch zurück zum Thema.
Meine 15 jährige Tochter hat zum Beispiel erkannt warum Dr .Li Tod so bedeutsam für die Chinesen ist.
Denn mal allen Verschwörungstheorien zum Trotz, er zeigt auf, dass eben nicht nur alte Greise und Leute fernab von medizinischer Versorgung and dem Virus sterben können.
Der Tod Li´s ist der Supergau. Ein bestens informierter, junger Arzt, stirbt trotz optimaler Versorgung an der auch von ihm erkannten Gefahr.
Für viele Chinesen ist das Virus dadurch eben ein gutes Stück viraler geworden.
Gut für die gesellschaftliche Struktur in China.
Chinesen rücken immer zusammen, wenn es wirkliche Probleme gibt. Ich wünsche mir, dass die Führung das im Interesse aller gut und verantwortlich nutzt.
Zur Zeit werden ja viele Theorien zum Zwischenwirt verbreitet.
Ein Punkt schleicht sich mir als nicht Vegetarier aber immer unter. Wären Sars HIV Corona ...so in einer vegetarischen oder gat teilveganen Welt so möglich. Sicher eine provokative These...

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 919
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Forscher identifizieren neues Virus in China

Beitrag von jadelixx » 08.02.2020, 10:10

aolifu hat geschrieben:
07.02.2020, 10:09
...
Deutschland u. Europa waere bestimmt nicht so mit Aerzten umgegangen.
Sicher nicht, bin da ganz bei Dir.

Ein gutes Beispiel, welche Entscheidungsfreiheiten Wissenschaftler in Deutschland haben, ist der Entwickler des Corona Virus Tests Christian Drosten.
Er steht fuer maximale Transparenz ein, was wissenschaftliche Daten angeht und haelt die offene Komunikation mit der Bevoelkerung fuer essentiell.
https://www.zeit.de/2020/07/christian-d ... r-virologe

Es kommt natuerlich darauf an, wie man mit der Bevoelkerung kommuniziert. Informationen vorzuenthalten erzeugt nur Misstrauen und beschleunigt oder erzeugt eine Panik unter Menschen.
Wenn aber die Epedemie nach Entdeckung weit vorangeschritten ist, beispielsweise durch einen Virus der sich asymptomatisch verbreitet, dann stehen in Deutschland radikale Massnahmen, wie das Abriegeln einer Stadt, eher nicht zur Verfuegung.
Selbst in Hong Kong, wird das Schliessen der Grenze zum Polittheater.

Radikalere Massnahmen zum Eindaemmen einer Epedemie sind nur in authoritaer gefuehrten Laendern denkbar. Das meinte ich.
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

aolifu
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 106
Registriert: 04.12.2013, 05:20
Wohnort: Shenyang

Re: Klau, schau, wem

Beitrag von aolifu » 08.02.2020, 10:18

Laogai hat geschrieben:
08.02.2020, 00:31
aolifu hat geschrieben:08.16 Uhr[...][
Das ist nun schon das (zumindest mir bekannte) zweite mal, dass Oliver AKA aolifu ohne Angabe der Quelle und ohne um Erlaubnis gefragt zu haben einen urheberrechtlich geschützten Text per copy&paste hier eingefügt hat.

Oliver AKA aolifu, das ist nicht nur peinlich für dich, es sagt auch viel über deinen Umgang mit Medien aus: Klau, schau, wem!

Stimmt und sorry.

Hier die Quelle:
https://www.t-online.de/nachrichten/pan ... nder-.html

Bin z.Zt. in China und hab wegen Zensur nicht soo viel Auswahl an Nachrichten. P.S. selbst Chinesen sagen es haette viel frueher (vor 春运) reagiert werden muessen.

Gruss und 平安 an alle

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12178
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Klau, schau, wem

Beitrag von ingo_001 » 08.02.2020, 14:05

I AM CHINA

https://www.bilibili.com/video/av873348 ... 6115616349

Ja, dem kann ich nur zustimmen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Malin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 06.03.2016, 01:42
Wohnort: Peking
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Forscher identifizieren neues Virus in China

Beitrag von Malin » 08.02.2020, 19:55

Nun hat das Virus einen (englischen) Namen bekommen: NCP - Novel Corona Pneumonia. Quelle: https://mp.weixin.qq.com/s/r9EqOrTv9wINqc5cE0uuig

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste