Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Tibet liegt im Westen Chinas. Städte in Tibet sind Lhasa (拉萨) und Shigatse (日喀则市),
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16649
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Beitrag von Laogai » 10.09.2009, 22:07

korsika7 hat geschrieben:Welche Airline fliegt evtl von Lhasar nach Katmandu bzw nach Delhi?
Weder Lhasar noch Katmandu haben Flughäfen. Als Einstimmung auf deine Reise solltest du dir die richtige Schreibweise beider Orte (Lhasa und Kathmandu) angewöhnen :wink:

Zwischen Lhasa und Delhi gibt es keine Direktverbindungen. Für die Strecke Lhasa - Kathmandu kannst du zwischen Air China, Air China und Air China wählen. Allerdings nicht täglich! Nur Mo, Mi, Sa und So.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23698
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Beitrag von Grufti » 11.09.2009, 02:21

laogai hat geschrieben:
korsika7 hat geschrieben:Welche Airline fliegt evtl von Lhasar nach Katmandu bzw nach Delhi?
Weder Lhasar noch Katmandu haben Flughäfen. Als Einstimmung auf deine Reise solltest du dir die richtige Schreibweise beider Orte (Lhasa und Kathmandu) angewöhnen :wink:

Zwischen Lhasa und Delhi gibt es keine Direktverbindungen. Für die Strecke Lhasa - Kathmandu kannst du zwischen Air China, Air China und Air China wählen. Allerdings nicht täglich! Nur Mo, Mi, Sa und So.
:shock: :shock:

Laogai, Deine Antwort ist mindestens zu 50 % richtig..bzw. falsch...
Entweder haben Lhasa und Kathmandu keinen Flughafen... oder Du kannst Mo, Mi, Sa und So. zwischen 3 Airlines (Air China, Air China und Air China) wählen.... :roll: :roll: :roll:
.......
***Grübel, grübel und studier´***

Ahhhh sooo. ich verstehe, diese beiden Flughäfen sind nur mit dem Autobus erreichbar.... :lol: :lol: :lol: , so wie es vom Münchener Flughafen (FJS International ) heißt, er sei nur aus der Luft erreichbar...
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

korsika7
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 40
Registriert: 21.10.2008, 07:19

Re: Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Beitrag von korsika7 » 11.09.2009, 06:46

Hallochen, gegen Xining so spricht erstmal nichts. Nur dass ich dann über Peking wohl fliegen muss. Das Flugticket von Peking hin und zurück kostet um die 500 Euro. Das find ich ziemlich teuer. Gern würd ich die 25 h auch im Zug machen, und die Haupstrecke am Tag schön viel knipsen und die Zugatmosphäre geniessen, nur wie dann zurück? Der Flug von Lhasa raus ist recht teuer, am billigsten aber scheinbar echt über Chengdu. Nur muss ich dann ja wieder nach PEking, was ja auch diese 500 Euro sind, oh je ganz schön kompliziert

Kathmandu ist ja von den Bildern her eine sehr schöne Stadt, daher die Idee über Delhi hinzureisen, da zumindest der Weg nach Delhi kürzer ist, als via Peking und Chengdu....

Gabs nicht mal nonstop Flüge mit Air China oder kommen da noch die Flugpläne raus für April?

b-a
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 02.08.2009, 18:22
Wohnort: Berlin

Re: Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Beitrag von b-a » 11.09.2009, 20:32

korsika7 hat geschrieben:gegen Xining so spricht erstmal nichts. Nur dass ich dann über Peking wohl fliegen muss. Das Flugticket von Peking hin und zurück kostet um die 500 Euro. Das find ich ziemlich teuer.

Kathmandu ist ja von den Bildern her eine sehr schöne Stadt, daher die Idee über Delhi hinzureisen, da zumindest der Weg nach Delhi kürzer ist, als via Peking und Chengdu....
Du brauchst zwei zusätzliche Visa, die kosten ihr auch Geld. Das gleicht die Differenz z. B. zwischen FRA-PEK und FRA-DEL aus (nach meiner ad-hoc-Abfrage auf travel-overland). FRA-KTM finde ich nicht unter 1000 Euro, es scheidet also aus.

Beijing-Xining und zurück sollte unter 300 Euro zu finden sein (ctrip), macht zuzüglich Zugfahrt nach Tibet insgesamt ca. 500 Euro. Wieviel das Reisebüro verlangt, weiß ich nicht (Weiß es wer?).

Experimente der Art "Kathmandu ist eine schöne Stadt" würde ich bei nur knapp zwei Wochen Zeit für eine Tibet-Reise nicht in den Plan einbauen, solange ich nicht erstmal eine gesichterte rein chinesische Variante mit geklärter P-Frage fertig habe.

korsika7
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 40
Registriert: 21.10.2008, 07:19

Meine neue tibetroute? Gut oder fehlt was?

Beitrag von korsika7 » 16.09.2009, 11:23

Hallochen, hab hier erste Ideen aufgeschrieben nochmals....Kann man aus dieser Tour vielleicht 6 Tage machen? Vielleicht dazwischen noch einen anderen Ort zum Übernachten heraus suchen?

Ich möchte nicht zu viel im Auto sein. Ich bin kein typischer Tourist der viel im Auto ist :-) Bin jemand mit Rucksack :-) und möcht viel Landschaft sehen und auch ein bisschen wandern (kleines bisschen :-)

Tour von Tag 4 bis 9 müßte mit Reiseveranstalter stattfinden,also mit Fahrer und Reiseleiter.Pflicht :-)
Davor 2 Tage Lhasa kann ich alleine gestalten.
Dann noch die Zugfahrt von Xining nach Lhasa am klingt sehr interessant und wäre eine Option denk ich
Danach 2 Tage Kathmandu kann ich alleine gestalten

Also wie klingt dass bzw was fehlt oder sollte ich noch unbedingt einbauen. Danke

Tag 1 - 01.April - Anfahrt Zug Xining - Lhasa
Tag 2 - 02.April - Lhasa
Tag 3 -03.April - Lhasa


Tag 4 - 04.April - Lhasa - Yamdrok See- Gyantse
Tag 5 - 05.April - Gyantse - Shigatse - Shigar
Tag 6 - 06 April - Shigar - Mt. Everest Basecamp
Tag 7 - 07. April - Mt. Everest Basecamp - Zhangmu(Grenze)
Tag 8 - 08. April - Zhangmu - Kathmandu

Tag 9 - noch einbauen in die Tour bitte (04.April - 9.April)
Tag 10 - 10.April - Kathmandu
Tag 11 -11.April - Kathmnadu

Tag 12 Abflug via Delhi nach Hause (Berlin)
Das klingt sehr gut oder?

Vielen Dank für eure weiteren Tips
Patrick und Andrea

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12177
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Beitrag von ingo_001 » 22.09.2009, 10:12

Antwort auf die Eingangsfrage:

SEIT HEUTE GAR NICHT MEHR:

DIE CHINESISCHE REGIERUNG HAT EIN EINREISEVERBOT FÜR AUSLÄNDISCHE TOURISTEN VERHÄNGT.


Gerade im Radio gehört.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16649
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Beitrag von Laogai » 22.09.2009, 10:22

ingo_001 hat geschrieben:Antwort auf die Eingangsfrage:
SEIT HEUTE GAR NICHT MEHR:
DIIE CHINESISCHE REGIERUNG HAT EIN EINREISEVERBOT FÜR AUSLÄNDISCHE TOURISTEN VERHÄNGT.
Aber nur bis zum 8. Oktober. Patrick und Andrea wollen erst im April 2010 nach Tibet.
Wenn Tibet dann (wieder) dicht sein sollte könnten sie ja auf die schöne Insel Korsika reisen :idea: 8)
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Beitrag von aquadraht » 24.09.2009, 21:10

laogai hat geschrieben:
ingo_001 hat geschrieben:Antwort auf die Eingangsfrage:
SEIT HEUTE GAR NICHT MEHR:
DIIE CHINESISCHE REGIERUNG HAT EIN EINREISEVERBOT FÜR AUSLÄNDISCHE TOURISTEN VERHÄNGT.
Aber nur bis zum 8. Oktober. Patrick und Andrea wollen erst im April 2010 nach Tibet.
Wenn Tibet dann (wieder) dicht sein sollte könnten sie ja auf die schöne Insel Korsika reisen :idea: 8)
Gerade hat der stellvertretende Leiter des TTB, Wang Songping, die Einreisebeschränkungen als "Gerüchte" zurückgewiesen.

Wang sagte, diese Worte entsprächen nicht den Tatsachen. Es gebe keinerlei Beschränkungen für die Einreise ausländischer Touristen nach Tibet, so der Beamte weiter.

Quelle: CRI


Idarotreis
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 30.09.2009, 17:02

Re: Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Beitrag von Idarotreis » 27.02.2010, 15:33

Hi
war im Dez.2010 in Lhasa u habe Pirmet über

Lee Jack (tibetyouthhostel@yahoo.com)
Lee Jack 0086-013638900552

bekommen.
War ganz einfach. Ob man noch wirklich ein TTP braucht weis ich nicht, war aber doch beruhigen , da an jeder Ecke Militar stand.
Gruss Ida

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Beitrag von aquadraht » 27.02.2010, 16:31

Idarotreis hat geschrieben:Hi
war im Dez.2010 in Lhasa u habe Pirmet über
Lee Jack (tibetyouthhostel@yahoo.com)
Lee Jack 0086-013638900552
bekommen.
War ganz einfach. Ob man noch wirklich ein TTP braucht weis ich nicht, war aber doch beruhigen , da an jeder Ecke Militar stand.
Gruss Ida
Das dürften 人民武装警察 gewesen sein, kein Militär :). Die Jungs stehen übrigens fast nur im Barkhor-Bezirk zu viert an jeder Ecke mit 2 Feuerlöschern, 1 Knüppel (lang) und 1 Schild. Außerdem stehen immer 2 an jeder Tankstelle.

Warst Du auch aus Lhasa raus? Und wie waren die Straßenverhältnisse?

a^2

Benutzeravatar
incues
VIP
VIP
Beiträge: 1842
Registriert: 25.01.2010, 16:48
Wohnort: YangPu, Shanghai

Re: Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Beitrag von incues » 27.02.2010, 16:48

Zwischenfrage:

Ich habe vor einigen Wochen mit einem "Bekannten" über China-Reisen gerdet.
Er hat mir von seiner Reise erzählt, die allerdings schon ein paar Jare her ist. Er war auch einige Tage in Tibet. Leider waren wir beide gerade auf'm Sprung und ich habe folgendes nicht ganz verstanden.

Er sagt, er sei mit dem Zug nach Tibet gefahren und das er sich nur maximal 24 Stunden alleine in Tibet aufhalten durfte.
Also ab "Grenzübergang" ist er noch einige Stunden gefahren, dannach erst einmal im Hotel eingechekt und dann war es auch schon Nacht. Also war schon mehr als der halbe Tag rum.
Danach war er gezwungen Tibet mit einem "Guide" zu erkunden.

Ist da was dran, bzw. weiß jemand wie die Regelungen sind? Gibt es solche noch?
我的寵物龍可以噴火

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Beitrag von aquadraht » 27.02.2010, 17:37

incues hat geschrieben:Zwischenfrage:

Ich habe vor einigen Wochen mit einem "Bekannten" über China-Reisen gerdet.
Er hat mir von seiner Reise erzählt, die allerdings schon ein paar Jare her ist. Er war auch einige Tage in Tibet. Leider waren wir beide gerade auf'm Sprung und ich habe folgendes nicht ganz verstanden.
Er sagt, er sei mit dem Zug nach Tibet gefahren und das er sich nur maximal 24 Stunden alleine in Tibet aufhalten durfte.
Also ab "Grenzübergang" ist er noch einige Stunden gefahren, dannach erst einmal im Hotel eingechekt und dann war es auch schon Nacht. Also war schon mehr als der halbe Tag rum.
Danach war er gezwungen Tibet mit einem "Guide" zu erkunden.
Ist da was dran, bzw. weiß jemand wie die Regelungen sind? Gibt es solche noch?
Was an dieser Darstellung stimmt, ist, dass man grundsätzlich ausserhalb des Stadtbezirks Lhasa im Autonomen Gebiet Tibet einen Guide braucht. Der Guide ist da für eine Reisegruppe von bis zu 8 (oder 16, nicht sicher) Leuten, minimal kann die Gruppe aus einem selbst bestehen. In Lhasa selbst braucht man den Guide nur zum Besuch des Jokhangtempels, des Potala und der Klöster Ganden, Drepung und Sera. Der Guide hat mich letzten Sommer 150 Kuai pro Tag gekostet.

In der Stadt Lhasa brauchst Du keinen Guide, da kannst Du rumlaufen oder fahren, wie Du lustig bist.

Für Tibet braucht man ein "Tibet Travel Permit" (TTP), dass von der Autonomiebehörde in Lhasa ausgestellt wird und nur von in Tibet ansässigen Reisebüros beantragt werden kann - die haben allerdings ihre Geschäftspartner in ganz China und sogar in Nepal. Für bestimmte Gebiete sind noch zusätzliche Permits notwendig.

Die derzeit geltenden Regeln sind nach den Ausschreitungen in Tibet 2008 in dieser Form aufgestellt worden. Die Autonomiebehörde hat vor einigen Wochen die Absicht erklärt, die
Regeln zu lockern.

Im übrigen wirst Du auch über die Sufu einiges finden.

a^2

Benutzeravatar
incues
VIP
VIP
Beiträge: 1842
Registriert: 25.01.2010, 16:48
Wohnort: YangPu, Shanghai

Re: Tibet und Visum,wie leicht kommt man nach Tibet?

Beitrag von incues » 27.02.2010, 19:21

aquadraht hat geschrieben:
incues hat geschrieben:Zwischenfrage:

Ich habe vor einigen Wochen mit einem "Bekannten" über China-Reisen gerdet.
Er hat mir von seiner Reise erzählt, die allerdings schon ein paar Jare her ist. Er war auch einige Tage in Tibet. Leider waren wir beide gerade auf'm Sprung und ich habe folgendes nicht ganz verstanden.
Er sagt, er sei mit dem Zug nach Tibet gefahren und das er sich nur maximal 24 Stunden alleine in Tibet aufhalten durfte.
Also ab "Grenzübergang" ist er noch einige Stunden gefahren, dannach erst einmal im Hotel eingechekt und dann war es auch schon Nacht. Also war schon mehr als der halbe Tag rum.
Danach war er gezwungen Tibet mit einem "Guide" zu erkunden.
Ist da was dran, bzw. weiß jemand wie die Regelungen sind? Gibt es solche noch?
Was an dieser Darstellung stimmt, ist, dass man grundsätzlich ausserhalb des Stadtbezirks Lhasa im Autonomen Gebiet Tibet einen Guide braucht. Der Guide ist da für eine Reisegruppe von bis zu 8 (oder 16, nicht sicher) Leuten, minimal kann die Gruppe aus einem selbst bestehen. In Lhasa selbst braucht man den Guide nur zum Besuch des Jokhangtempels, des Potala und der Klöster Ganden, Drepung und Sera. Der Guide hat mich letzten Sommer 150 Kuai pro Tag gekostet.

In der Stadt Lhasa brauchst Du keinen Guide, da kannst Du rumlaufen oder fahren, wie Du lustig bist.

Für Tibet braucht man ein "Tibet Travel Permit" (TTP), dass von der Autonomiebehörde in Lhasa ausgestellt wird und nur von in Tibet ansässigen Reisebüros beantragt werden kann - die haben allerdings ihre Geschäftspartner in ganz China und sogar in Nepal. Für bestimmte Gebiete sind noch zusätzliche Permits notwendig.

Die derzeit geltenden Regeln sind nach den Ausschreitungen in Tibet 2008 in dieser Form aufgestellt worden. Die Autonomiebehörde hat vor einigen Wochen die Absicht erklärt, die
Regeln zu lockern.

Im übrigen wirst Du auch über die Sufu einiges finden.

a^2
vielen Dank. Das war schon haargenau was ich wissen wollte :)
我的寵物龍可以噴火

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste