Einreisegenehmigung für Tibet?

Tibet liegt im Westen Chinas. Städte in Tibet sind Lhasa (拉萨) und Shigatse (日喀则市),
Benutzeravatar
torpedo
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 28.11.2007, 09:20
Wohnort: Tianjin

Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von torpedo » 11.02.2009, 17:58

Sagt mal brauch man eigentlich eine spezielle Genehmigung um nach Tibet zu reisen oder sich dort aufzuhalten? Ich würde gern im August mit dem Zug von Beijing nach Lhasa fahren, auf eigene Faust. Vor dem Hintergrund der doch etwas speziellen Situation in Tibet frag ich mich nun, ob mein Z-Visa reicht um nach Tibet zu fahren oder ob ich noch eine weitere Genehmigung benötige.

Kennt sich da jemand aus?
Ist schonmal einer einer von euch mit dem Zug nach Lhasa gefahren?
Sonstige Ratschläge diesbezüglich?

Benutzeravatar
Sepp
VIP
VIP
Beiträge: 1061
Registriert: 22.02.2008, 22:17
Wohnort: Berlin

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von Sepp » 11.02.2009, 18:50

http://www.auswaertiges-amt.de...China/Sicherheitshinweise.html#t4

"Mittlerweile dürfen sich Ausländer bis auf die Autonome Region Tibet in China ohne besondere Erlaubnis bewegen. Örtlich verhängte Sperren sind jedoch überall möglich.

Tibet
Reisen nach Tibet sind seit 25. Juni 2008 auch für Einzel- und Gruppenreisen wieder möglich:

Alle Ausländer benötigen eine Spezialgenehmigung, um Tibet (TAR) besuchen zu können. Sie ist in Peking beim Tibetischen Reisebüro, 118 Beisihuan Douglu in der 1. Etage des Tibet Gebäudes, Tel.: 010-6498-0373, zu beantragen.
Es empfiehlt sich, Hotel- und Flugreservierungen erst nach Erhalt der Genehmigung zu buchen.
Weitere Informationen können Sie dem Merkblatt Tibet auf der Homepage der Botschaft (http://www.peking.diplo.de/Vertretung/p ... seite.html" target="_blank) entnehmen."
§ 328 StGB: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16649
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von Laogai » 12.02.2009, 00:17

Sepp via AA hat geschrieben:Reisen nach Tibet sind seit 25. Juni 2008 auch für Einzel- und Gruppenreisen wieder möglich:

Alle Ausländer benötigen eine Spezialgenehmigung, um Tibet (TAR) besuchen zu können. Sie ist in Peking beim Tibetischen Reisebüro, 118 Beisihuan Douglu in der 1. Etage des Tibet Gebäudes, Tel.: 010-6498-0373, zu beantragen.
Die Genehmigung ist auch über andere chinesische Reisebüros erhältlich, man muss nicht zwingend bei dem genannten beantragen!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
torpedo
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 28.11.2007, 09:20
Wohnort: Tianjin

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von torpedo » 12.02.2009, 11:51

Danke erstmal für die schnellen Antworten!

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Bahn-Reisen nach Tibet gesammelt? DerZug soll ja recht lang fahren, so etwa 2 Tage. Lohnt sich der Trip?

lamlok
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 124
Registriert: 01.08.2007, 04:47
Wohnort: China

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von lamlok » 12.02.2009, 12:21

Ich hatte tagsüber das Kumbum Kloster besucht und bin abends dann in Xining in den Zug eingestiegen. Bis Lhasa 25 Stunden.

Mir gefiel, den ganzen Tag im Bett zu liegen und die sich laufend wechselnde Landschaft zu betrachten.

lamlok

Benutzeravatar
ziphi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 126
Registriert: 06.03.2008, 00:10
Wohnort: Hamburg

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von ziphi » 12.02.2009, 12:28

hat jemand von euch Tibet-Erfahrenen Probleme mit dem Luftdruck gehabt? Ich habe gehört, dass man auf großer Höhe schnell Schwierigkeiten bekommt, sich zu bewegen.
Eine Bekannte meinte, sie sei mit dem Zug bis auf 5000 m Höhe gefahren und konnte oben kaum aufstehen, so schlapp sei sie gewesen. Habt ihr da nähere Infos?

Gruß,
Phil

lamlok
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 124
Registriert: 01.08.2007, 04:47
Wohnort: China

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von lamlok » 12.02.2009, 12:37

Ich hatte keinerlei Probleme. Hab auch ganz normal geraucht.

Aber ich hatte 2 männliche Begleiter dabei, einer hatte ganz grosse Probleme, beim zweiten war es nicht ganz so schlimm.

lamlok

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von chinavelo » 12.02.2009, 13:03

ziphi hat geschrieben:hat jemand von euch Tibet-Erfahrenen Probleme mit dem Luftdruck gehabt? Ich habe gehört, dass man auf großer Höhe schnell Schwierigkeiten bekommt, sich zu bewegen.
Eine Bekannte meinte, sie sei mit dem Zug bis auf 5000 m Höhe gefahren und konnte oben kaum aufstehen, so schlapp sei sie gewesen. Habt ihr da nähere Infos?
Die einen erwischt es, die anderen nicht! Oftmals ist es nur eine Frage der Akklimatisation (Akklimatisierung) - Stichwort Höhenkrankheit. Es soll sogar Leute geben, die da oben problemlos Rad fahren.

Bernd

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von Dennis (CDS) » 12.02.2009, 13:43

Kann nicht von Tibet sprechen, aber von La Paz/Bolivien (zwischen 3200 und 4100 Metern).

Ich hab mich schon etwas langsamer bewegt als normal (...und dabei kann es mir nie schnell genug gehen), das aber irgendwie automatisch und ohne beim normalen Gehen (das Problem war, dass es in ganz La Paz wohl keine einzige ebene Straße gibt!) aus der Puste zu geraten. Nach zwei, drei Tagen war es dann ok und hab ab da keinen Unterschied zu sonst bemerkt.

Aber später wieder im Flachland hat man sich voll energiegeladen gefühlt. :lol:

Benutzeravatar
ziphi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 126
Registriert: 06.03.2008, 00:10
Wohnort: Hamburg

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von ziphi » 12.02.2009, 13:46

chinavelo hat geschrieben:Die einen erwischt es, die anderen nicht! Oftmals ist es nur eine Frage der Akklimatisation (Akklimatisierung) - Stichwort Höhenkrankheit. Es soll sogar Leute geben, die da oben problemlos Rad fahren.

Bernd
Dennis (CDS) hat geschrieben:Kann nicht von Tibet sprechen, aber von La Paz/Bolivien (zwischen 3200 und 4100 Metern).

Ich hab mich schon etwas langsamer bewegt als normal (...und dabei kann es mir nie schnell genug gehen), das aber irgendwie automatisch und ohne beim normalen Gehen (das Problem war, dass es in ganz La Paz wohl keine einzige ebene Straße gibt!) aus der Puste zu geraten. Nach zwei, drei Tagen war es dann ok und hab ab da keinen Unterschied zu sonst bemerkt.

Aber später wieder im Flachland hat man sich voll energiegeladen gefühlt. :lol:
Danke euch

Mathias
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 866
Registriert: 20.09.2008, 18:49
Wohnort: 塔什库尔干

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von Mathias » 12.02.2009, 15:08

China riegelt Regionen mit tibetischer Bevölkerung ab :( Soll wohl nur temporär sein, unter "normalen Umständen" dürfte sich das aber bis August wieder erledigt haben.

Wang
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 631
Registriert: 01.09.2007, 21:10

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von Wang » 12.02.2009, 15:31

Mathias hat geschrieben:China riegelt Regionen mit tibetischer Bevölkerung ab :( Soll wohl nur temporär sein, unter "normalen Umständen" dürfte sich das aber bis August wieder erledigt haben.
Ob das wohl stimmt? Mal gucken, ob sich das nicht morgen wieder als Irrtum herausstellt.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von bossel » 13.02.2009, 01:35

Wang hat geschrieben:Ob das wohl stimmt? Mal gucken, ob sich das nicht morgen wieder als Irrtum herausstellt.
Wundern würde es mich nicht. Ist ja schließlich 50-jähriges dieses Jahr. Da hat man gewisse Ängste ...

Kann aber auch sein, daß die Leutchen in Gansu in vorauseilendem Gehorsam handelten.

Mathias
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 866
Registriert: 20.09.2008, 18:49
Wohnort: 塔什库尔干

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von Mathias » 24.02.2009, 17:20

China lässt keine Ausländer mehr nach Tibet

Soll wohl erst einmal bis zum 1. April gelten.

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Einreisegenehmigung für Tibet?

Beitrag von Philipp » 24.02.2009, 17:50

bossel hat geschrieben: Wundern würde es mich nicht. Ist ja schließlich 50-jähriges dieses Jahr. Da hat man gewisse Ängste

Falls es zu Unruhen kommen wird liegt das dann vermutlich auch wieder an den bösen ausländischen Medien die nicht nach Tibet dürfen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste