Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Tibet liegt im Westen Chinas. Städte in Tibet sind Lhasa (拉萨) und Shigatse (日喀则市),
Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3045
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von de guo xiong » 03.06.2008, 18:33

lululu333 hat geschrieben:FREE BAVARIA

Und schmeisst die Schwaben raus.
wir freuen uns ja immer über neue Forenmitglieder!, aber kommt von Dir noch ein sinnvoller Beitrag?


de guo xiong, der sich fragt ob die 5. Jahreszeit - Trollzeit - angebrochen ist
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von domasla » 03.06.2008, 18:56

Trolls!

Trolls in the dungeon!

D., der sich überlegt, ob er mal wieder sämtliche Harry-Potter-DVDs ansehen sollte.

lululu333
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 03.06.2008, 17:41

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von lululu333 » 03.06.2008, 21:16

Ich bin leider ein Troll, sniff.

Mir als Bayern fühlen uns doch unterdrückt. Aber ein freies Franken ist ganz unmöglich. Niemals !
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Benutzeravatar
Attila
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 03.05.2007, 19:11
Wohnort: Bayern

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von Attila » 03.06.2008, 21:32

lululu333 hat geschrieben:Ich bin leider ein Troll, sniff.

Mir als Bayern fühlen uns doch unterdrückt. Aber ein freies Franken ist ganz unmöglich. Niemals !
Nicht traurig sein lululu333!

Auch Trolls können sich bessern und in unsere Community integriert werden... :wink:

http://forum.chinaseite.de/ltopic5343-72096.html#p72096
"Hallo Leute da bin ich wieder! War nur mal ein paar tausend Jährchen weg, was habt ihr denn inzwischen so... ACH DU SCHEISSE!!!" - Gott

Got Pork?

Flieder
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 476
Registriert: 08.03.2008, 01:29
Wohnort: HH/DD

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von Flieder » 03.06.2008, 22:04

o ho ho,dieses Thema wird jetzt ganz interessant entwicklt...
Balancepunkt zu finden ist schon schwer.

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3045
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von de guo xiong » 04.06.2008, 06:37

lululu333 hat geschrieben:Ich bin leider ein Troll, sniff.
immerhin wissen wir jetzt bescheid :) und es gibt ja auch Trolle in diesem Forum, die schon zu einem festen Bestandteil geworden sind und vermisst werden, wenn sie sich lange nicht melden :)

de guo xiong
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Benutzeravatar
Herr Jing
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 107
Registriert: 03.05.2006, 22:00

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von Herr Jing » 28.03.2009, 00:24

還記得"德先生"和"賽先生"吧,同志們,西方搞了幾百年的東西,雖然一直在追趕,但我們還是有很多要學習啊

樓主Fielder很有探索精神 :wink:
schaffa, schaffa, Häusle baua!

生活吧!

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von Philipp » 28.03.2009, 01:51

Ich fände es gut, wenn Deutschland sich in möglichst kleine Länder spalten würden. Dann hätten wir die tyrannische und inkompetente Regierung in Berlin nicht mehr und man könnte sich das Land als Wohnort aussuchen das die beste Regierung hätte, was automatisch zu besseren Regierungen in den anderen Ländern führen würde.

Das Gleiche wäre auch in China gut, weshalb soll die Regierung in Beijing den Menschen z.B. in Guangzhou ihr Leben diktieren.

Kleine Länder entwickeln sich häufig gut, siehe Luxemburg, Liechtenstein, Monaco, oder Hong Kong, Singapur.

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von HK_Yan » 28.03.2009, 02:57

Philipp hat geschrieben:Ich fände es gut, wenn Deutschland sich in möglichst kleine Länder spalten würden.
Deutschland hat doch schon ein föderales Prinzip und besteht aus mehreren unabhängigen Bundesländern. Jedes Bundesland kann seine eigenen Gesetze machen. Jedes Bundesland hat eigene Autonomie über Polizei, Bildung usw.

China sollte das Prinzip kopieren, das würde stark zur Regierbarkeit beitragen.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2819
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von Topas » 28.03.2009, 03:00

öchem !

Wo fange ich an?

- Also Deutschland war mal ein paar Jahrhunderte zersplittert. Von einem Wettbewerb nach dem Motto, wer ist die Bürgerfreundlichste Nation war nicht gerade die Rede.

- Warum "tyrannische Regierung" ?
Ich stimme auch nicht mit allem überein, aber die Bewertung deren Arbeit kann ich mir nicht herausnehmen, da ich nicht weis, welche Arbeitslast da oben herrscht. Es lässt sich viel sagen, aber wie gesagt : Am rechten Blickwinkel mangelts

- Warum zersplittern ?
Besser wäre : Warum Grenzen ? Warum Tote ? Warum Militär ?

- Luxemburg, Liechtenstein, Monaco, Hong Kong, Singapur
Kurze Info : Hong Kong und Singapur sind zum einen Stadtstaaten ( idR im Vortei gegenüber Flächenstaaten ), und ausserdem zählen sie zu den ostasiatischen Tigern. Auch Taiwan und Südkorea zählen dazu, und entwickeln sich prächtig. Wäre Shanghai, Hamburg oder Sydney ein eigener Staat, wäre die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch diese sich gut entwickeln würden. Liechtenstein, Monaco sind Fürstentümer . Einem Fürsten, der seine Millionen auf dem Konto hat, dürfte es nicht schwer fallen, mal drei Dörfchen ( Lichtenstein ) oder ein Hafenstädtchen ( Monaco ) mit zu finanzieren. Achso, beides sind Steueroasen, uns ziehen somit Kapital von aussen erst recht an.
Wäre da noch Luxemburg : Mal abgesehen davon, das auch Luxemburg ein Adelstum ist, liegt dieser Staat ziemlich an der Stelle in Europa, die 50 Jahre lang nach dem Krieg gebommt hat. Nordbelgien, Niederlande und NRW zählen hierzu.....dort leben ja auch über 50 Millionen Einwohner. luxemburg ist zwar grösser als etwa Monaco, aber hat auch nur 500 000 Einwohner.

Aber der Grund, da dies blos daran liegen würde, dass diese Staaten klein sind, zählt nicht.
Siehe zum Beispiel : Djibouti, Äquatorialguinea, Pananama, El Salvador, Ost-Timor, Brunei,...
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23698
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von Grufti » 28.03.2009, 03:07

Philipp hat geschrieben: Kleine Länder entwickeln sich häufig gut, siehe Luxemburg, Liechtenstein, Monaco, oder Hong Kong, Singapur.

Malta !!! :mrgreen:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23698
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von Grufti » 28.03.2009, 03:15

Topas hat geschrieben: - Warum zersplittern ?
Besser wäre : Warum Grenzen ? Warum Tote ? Warum Militär ?

- Luxemburg, Liechtenstein, Monaco, Hong Kong, Singapur
Kurze Info : Hong Kong und Singapur sind zum einen Stadtstaaten ( idR im Vortei gegenüber Flächenstaaten ), und ausserdem zählen sie zu den ostasiatischen Tigern. Auch Taiwan und Südkorea zählen dazu, und entwickeln sich prächtig. Wäre Shanghai, Hamburg oder Sydney ein eigener Staat, wäre die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch diese sich gut entwickeln würden

Zu Kalifornien (aus Wikipedia:)

Als von den USA losgelöster Einzelstaat wäre Kalifornien weltweit die achtgrößte Wirtschaftsmacht nach den USA selbst, Japan, China, Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien. Das reale Bruttoinlandsprodukt pro Kopf (engl. per capita real GDP) - der wichtigste Wohlstandsindikator - lag im Jahre 2006 bei USD 41.663

Topas hat geschrieben: Siehe zum Beispiel : Djibouti, Äquatorialguinea

Guinea-Bissau* ist richtig , Deine Bezeichnung ist etwas kolonialistisch ,
Topas hat geschrieben:Pananama,
Na na na :mrgreen: , da haste die Hauptstadt von Madagaskar dazwischen bekommen, die da Antananarivo heißt,.... oder liest Du gerade einen Roman von Emile Zola (Nana)? :wink:
Topas hat geschrieben: ...Ost-Timor
,heißt heute "Timor-Leste" *



* Diese Anmerkungen sind für Leute gedacht, die sich an den Bezeichnungen "Taiwanesisch" "Taiwanesen" usw.etcpp stoßen
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von Philipp » 28.03.2009, 03:33

HK_Yan hat geschrieben:
Philipp hat geschrieben:Ich fände es gut, wenn Deutschland sich in möglichst kleine Länder spalten würden.
Deutschland hat doch schon ein föderales Prinzip und besteht aus mehreren unabhängigen Bundesländern. Jedes Bundesland kann seine eigenen Gesetze machen. Jedes Bundesland hat eigene Autonomie über Polizei, Bildung usw.

China sollte das Prinzip kopieren, das würde stark zur Regierbarkeit beitragen.

Die Autonomie ist aber nicht sehr ausgeprägt und die Bundesregierung mischt sich in alle möglichen Belange ein.

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von Philipp » 28.03.2009, 03:44

Topas hat geschrieben: - Also Deutschland war mal ein paar Jahrhunderte zersplittert. Von einem Wettbewerb nach dem Motto, wer ist die Bürgerfreundlichste Nation war nicht gerade die Rede.

Natürlich gab es diesen Wettbewerb und berühmte Persönlichkeiten von Luther bis Schiller konnten deswegen von einem deutschen Land in ein anderes vor politischer Verfolgung fliehen. Eine Möglichkeit die es in China oder Russland nicht gab.

Dass die Industrialisierung zuerst in Europa stattfand hing zum Teil sicherlich auch mit der Zersplitterung Europas zusammen, wodurch sich im Wettbewerb die liberaleren Teile wie England zuerst industrialisiert haben und dann einen Liberalisierungsdruck auf andere Teile wie Deutschland ausgeübt haben.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23698
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Zuerst Free Bayern! Danach Free Tibet.

Beitrag von Grufti » 28.03.2009, 03:44

HK_Yan hat geschrieben: Deutschland hat doch schon ein föderales Prinzip und besteht aus mehreren unabhängigen Bundesländern. Jedes Bundesland kann seine eigenen Gesetze machen. Jedes Bundesland hat eigene Autonomie über Polizei, Bildung usw.

China sollte das Prinzip kopieren, das würde stark zur Regierbarkeit beitragen.
So meinst Du ? Wird nicht heutzutage fast schon jede Provinz von lokale korrupten Klüngeln inkl. Schlägertrupps beherrscht, die bestehende Gesetze zu ihrem Nutzen beugt ?


Nach Deiner Meinung sollte das China nach dem Ende der Qing-Dynastie ein Ideal-Staat gewesen sein.... :roll: :wink:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast