China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Tibet liegt im Westen Chinas. Städte in Tibet sind Lhasa (拉萨) und Shigatse (日喀则市),
Richard
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 21.07.2007, 14:09
Wohnort: Deutschland

China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von Richard » 10.01.2008, 21:15

Kann man beides zusammen in Deutschland bei der Botschaft beantragen?
Richard

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von wuseltiger » 10.01.2008, 21:19

Ja natürlich. Musst nur aufpassen, wenn es nach Festland -> Tibet und -> wieder zurück zum Festland zwecks Rückflug nach Deutschland geht, brauchst du 3 VISA. Bzw. ein Reentry Visa...
Sonst musst du für immer in Lhasa bleiben ;)

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von no1gizmo » 10.01.2008, 21:43

Nimm das Journalisten-Visum, schreib dann bei "reason for traveling": "human rights" oder ähnliches. Wird die Bearbeitungsgeschwindigkeit rasant erhöhen :wink:

( :wink: )

EDIT: Nur Spaß, da kuscheltiger dir schon geholfen hat, habe ich mir den "wenig konstruktiven" Beitrag mal gegönnt.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1910
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 镇江
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von sanctus » 11.01.2008, 00:03

no1gizmo hat geschrieben:Nimm das Journalisten-Visum, schreib dann bei "reason for traveling": "human rights" oder ähnliches. Wird die Bearbeitungsgeschwindigkeit rasant erhöhen :wink:

( :wink: )

EDIT: Nur Spaß, da kuscheltiger dir schon geholfen hat, habe ich mir den "wenig konstruktiven" Beitrag mal gegönnt.
Soviel zum Thema "Sozialkompetenz" :wink:
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

Richard
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 21.07.2007, 14:09
Wohnort: Deutschland

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von Richard » 11.01.2008, 09:24

Wo muß ich das im Antrag zum Visa für China dann eintragen? Oder gibt es ein besonderes Formular für Tibet?
Wir nach Tibet weiter auf dem nach Nepal.

Danke für Eure bisherigen Antworten!
Richard

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von Roger » 11.01.2008, 11:06

@wuseltiger:
"Ja natürlich. Musst nur aufpassen, wenn es nach Festland -> Tibet und -> wieder zurück zum Festland zwecks Rückflug nach Deutschland geht, brauchst du 3 VISA. Bzw. ein Reentry Visa...
Sonst musst du für immer in Lhasa bleiben."

Ich hoffe, das ist nicht ernst gemeint. Wird Tibet neuerdings als Insel gehandelt?
Ein Visum für Tibet gibt es nicht, Tibet ist ein autonomes Gebiet Chinas, so sind jedenfalls die Fakten.
Für die Einreise nach Tibet benötigst du ein Visum für China mit einmaliger Einreise, sowie als Individualreisender auf deinen Namen ausgestellte Traveldocuments. Das Visum kannst du in Deutschland beantragen, die Traveldocuments kannst du nur in Beijing, Xian oder Chengdu bekommen, sofern du dich dort einer Reisegruppe anschliesst, was in jedem größeren Hotel leicht möglich ist. Nur von diesen Städten ist ein Flug nach Lhasa als Ausländer möglich. Mit dem Zug kannst du neuerdings alleine von Beijing aus starten, wenn o.a. Dokumente vorliegen. Ein Platz im Zug ist schwer zu bekommen.

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von chinavelo » 14.01.2008, 11:34

Roger hat geschrieben: Für die Einreise nach Tibet benötigst du ein Visum für China mit einmaliger Einreise, sowie als Individualreisender auf deinen Namen ausgestellte Traveldocuments. Das Visum kannst du in Deutschland beantragen, die Traveldocuments kannst du nur in Beijing, Xian oder Chengdu bekommen, sofern du dich dort einer Reisegruppe anschliesst, was in jedem größeren Hotel leicht möglich ist. Nur von diesen Städten ist ein Flug nach Lhasa als Ausländer möglich.
Ich denke auch in Kathmandu/Nepal sollte man das Travelpermit für Tibet erhalten, denn von dort gehen ebenfalls sehr viele Touren nach Tibet.

Bernd

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von wuseltiger » 14.01.2008, 11:58

Roger hat geschrieben: Ich hoffe, das ist nicht ernst gemeint. Wird Tibet neuerdings als Insel gehandelt?

Ein Visum für Tibet gibt es nicht, Tibet ist ein autonomes Gebiet Chinas, so sind jedenfalls die Fakten.

Nun es kann sein, dass sich das in den letzten Monaten geändert hat:

http://www.focus.de/reisen/reisefuehrer ... 15363.html

http://www.china-botschaft.de/det/qz/


Aber bis vor wenigen Monaten gab es dort auch ein Merkblatt zum Thema Visum in Tibet...

TaugeNix

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von TaugeNix » 14.01.2008, 12:03

wuseltiger hat geschrieben:
Roger hat geschrieben: Ich hoffe, das ist nicht ernst gemeint. Wird Tibet neuerdings als Insel gehandelt?

Ein Visum für Tibet gibt es nicht, Tibet ist ein autonomes Gebiet Chinas, so sind jedenfalls die Fakten.

Nun es kann sein, dass sich das in den letzten Monaten geändert hat:

http://www.focus.de/reisen/reisefuehrer ... 15363.html

http://www.china-botschaft.de/det/qz/


Aber bis vor wenigen Monaten gab es dort auch ein Merkblatt zum Thema Visum in Tibet...
Humm, als ich 2006 mal zwischenzeitlich überlegte, ob man doch nicht mal Tibet ansieht brauchte man "nur" so etwas wie ein "Entry-Permit" für Tibet.

Gruss,
TaugeNix^hat sich dann aber doch nicht dafür entschieden

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von wuseltiger » 14.01.2008, 12:20

Ich hab mich damals (Anfang 06) dafür interessiert. Bin dann aber ebenfalls nicht hingegangen.

Eigentlich ist es egal, ob man es Visum oder Entry-Permit nennt ;) Auf jeden Fall stand in diesem Merkblatt der Botschaft, dass man ein Visum für China zum zweimaligen Eintritt braucht, wenn man nach Tibet, Hong Kong oder Macau reist und wieder zurück nach China möchte..

Aber laut Botschaft scheint mittlerweile wirklich ein China-Visum zu reichen. Aber ob man ein Reentry-Visum benötigt würde ich genauer in Erfahrung bringen, wenn ich hinreisen würde.

Man kann nämlich trotz gültigen Visa nicht mehr einreisen, wenn man das Land verlässt.


Im neuen Merkblatt steht folgendes:
Touristisches: Für Touristen ist nur ein Visum mit ein- oder zweimaliger Einreise möglich. Ein Touristen-Visum berechtigt für einen Aufenthalt in China von 30 Tagen. Eine Verlängerung in China vor Ort ist möglich. Ein erteiltes Visum verliert

3 Monate nach Ausstellung seine Gültigkeit und muss neu beantragt werden.

Wenn Sie mit eigenem Fahrzeug in China einreisen möchten, sollen Sie an einer Reisegruppe teilnehmen und durch ein chinesisches Reisebüro eine schriftliche Sondergenehmigung beantragen.

Für die Reise ins Autonome Gebiet Tibet der VR China muss ein Gruppenvisum beantragt werden.
http://www.china-botschaft.de/det/qz/t391817.htm

Aber ich bezweifle das ...

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von chinavelo » 14.01.2008, 12:41

wuseltiger hat geschrieben: Auf jeden Fall stand in diesem Merkblatt der Botschaft, dass man ein Visum für China zum zweimaligen Eintritt braucht, wenn man nach Tibet...... reist und wieder zurück nach China möchte..
Das ist natürlich Unsinn! Es gibt zwar Grenzkontrollen zwischen Hongkong/Macao und der Volksrepublik aber keine zwischen Tibet und den anderen chinesischen Provinzen. Für einen Abstecher nach Tibet genügt ein chinesisches Visum für die einmalige Einreise sowie das Tibetpermit.

Bernd

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von wuseltiger » 14.01.2008, 13:24

ich habe nur wiedergegeben, was dort stand. im neuen Merkblatt steht ja auch, dass man ein "Gruppenvisum" benötigt..

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von Roger » 14.01.2008, 14:43

Das Gruppenvisum ist richtig, wenn man mit einer deutschen Reisegruppe reist und das Ziel Tibet sein soll. Das Gruppenvisum bezieht sich aber auf die Volksrepublik China. Travelpermits (es gibt unterschiedliche für verschiedene Gebiete) für Tibet als Einzelreisender zu bekommen ist sehr schwer, wenn nicht unmöglich, das kommt immer auf die ausstellende Behörde und die eigenen Verständigungsmöglichkeiten an. Ich habe mich 2006 in Chengdu einer kleinen chinesischen Reisegruppe über ein Reisebüro in einem Hotel angeschlossen. Innerhalb von 4 Tagen lagen Genehmigung, Flugtickets und Hotelreservierung in Lhasa und Shigatse vor und das war auch noch ausgesprochen preiswert. Das One-Entry-Visum für China wurde nicht kontrolliert, wohl aber mehrfach die Traveldocuments für Tibet.
wuseltiger hat geschrieben:Touristisches: Für Touristen ist nur ein Visum mit ein- oder zweimaliger Einreise möglich. Ein Touristen-Visum berechtigt für einen Aufenthalt in China von 30 Tagen
Bei meinem letzten Visum-Antrag Dez.07 habe ich "mehrmalige Einreise (gültig für 12 Monate)" angekreuzt und das Touristenvisum problemlos bekommen.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2925
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von Linnea » 14.01.2008, 14:56

Touristisches: Für Touristen ist nur ein Visum mit ein- oder zweimaliger Einreise möglich. Ein Touristen-Visum berechtigt für einen Aufenthalt in China von 30 Tagen
Das war ja das Merkblatt der chinesischen Botschaft in Deutschland, oder? Dreißig Tage bekommt man wohl immer ohne weitere Begründung, aber auch 60 oder 90 kann man relativ leicht erhalten, wenn man sich eine glaubhafte Begründung, z.B. Besuch der Familie etc. einfallen läßt..
Roger hat geschrieben: Bei meinem letzten Visum-Antrag Dez.07 habe ich "mehrmalige Einreise (gültig für 12 Monate)" angekreuzt und das Touristenvisum problemlos bekommen.
Wie lange darfst du denn jedes Mal nach der Einreise in China bleiben?

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Re: China Visum und Genehmigung für Tibet / Lhasa

Beitrag von Roger » 14.01.2008, 20:01

Linnea hat geschrieben:Wie lange darfst du denn jedes Mal nach der Einreise in China bleiben?
30 Tage alle 2 Monate genügen mir immer, dann habe ich wieder in D zu tun.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste