Meine Meinung zu Tibet-Zerrbilder 1

Tibet liegt im Westen Chinas. Städte in Tibet sind Lhasa (拉萨) und Shigatse (日喀则市),
wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Beitrag von wuseltiger » 02.08.2007, 12:21

Also um nochmal darauf einzugehen shaolin. Es soll sicher nicht alles zersplittern, was splittern kann. Aber ich finde die chinesicshe Position so einseitig und ich möchte denjenigen Chinesen die so fest darauf beharren, dass Tibet ihnen gehört einfach sagen, dass es viele Menschen gibt die das anders sehen.
Wie eine Abspaltung praktisch ablufen koennte, das weiß ich auch nicht, zumindest nur mit Zustimmung der Partei und das ist wohl unmöglich, so dass du wieder recht hast, dass die Diskussionen nur Theorie bleiben. Aber diskutieren ist doch auch ein demokratisches Grundrecht :)

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Beitrag von Shaolin » 02.08.2007, 12:22

wuseltiger hat geschrieben:Ja das ist ehrlich gesagt eine sehr sympatische Ansicht. Ich würde auch nicht in China gegen die KP demonstrieren, das habe ich schon oft gesagt.
Ich finde es nur schlimm, dass es so viele Leute gibt, die so auf KP-Linie durchgebürstet sind. Da bin ich lieber auf Demokratie durchgebürstet, das gefällt mir besser..
:D noch lieber buerste ich nach dem essen was anderes, deshalb jetzt schnell nach hause

Benutzeravatar
Scipio
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 389
Registriert: 27.11.2005, 17:52

Beitrag von Scipio » 02.08.2007, 18:29

Shaolin hat geschrieben: :D noch lieber buerste ich nach dem essen was anderes, deshalb jetzt schnell nach hause
Aber doch nicht schon nach dem Mittagessen. Irgendwann musst Du wohl auch arbeiten... oder wenigstens deine Freundin (um die 1 Mio. zu verdienen) ..... oder hast Du ev. nebst Frau und Freundin noch einen Harem?
:twisted: :twisted: :roll: :wink: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Beitrag von Shaolin » 03.08.2007, 04:26

Scipio hat geschrieben:
Shaolin hat geschrieben: :D noch lieber buerste ich nach dem essen was anderes, deshalb jetzt schnell nach hause
Aber doch nicht schon nach dem Mittagessen. Irgendwann musst Du wohl auch arbeiten... oder wenigstens deine Freundin (um die 1 Mio. zu verdienen) ..... oder hast Du ev. nebst Frau und Freundin noch einen Harem?
:twisted: :twisted: :roll: :wink: :lol: :lol:
No, ich wohne in Shanghai und da gibt's 6 Stunden Zeitunterschied, ich bezog mich mehr auf's Abendessen.
Freundin und Harem kannst Du leider vergessen denn Wohlhabende koennen sich die besten Killer leisten, deshalb harke ich immer schoen im eigenen Garten... :lol:

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Beitrag von Shaolin » 03.08.2007, 06:56

:cry: :oops:
wuahaha, wuseltiger, seh ich ja jetzt erst:
jetzt steh ich hier als voll-horst weil du deine beitraege entweder abgeaendert oder geloescht hast, wo ist das kaemmen geblieben oder dein zuspruch an bellerophon??

Benutzeravatar
Bellerophon
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 166
Registriert: 09.04.2006, 23:33

Beitrag von Bellerophon » 03.08.2007, 14:39

Ja, ich hab mich auch gewundert... plötzlich war Wuseltiers Eintrag wieder weg.

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Beitrag von wuseltiger » 03.08.2007, 14:47

Shaolin hat geschrieben::cry: :oops:
wuahaha, wuseltiger, seh ich ja jetzt erst:
jetzt steh ich hier als voll-horst weil du deine beitraege entweder abgeaendert oder geloescht hast, wo ist das kaemmen geblieben oder dein zuspruch an bellerophon??

Ja Bild ich hab den falschen Beitrag gelöscht.. War dann zu faul es nochmal zu schreiben.
Aber was stand da noch gleich.. Achja: Viel Spaß beim Haare bürsten!!!
Na ich denke jeder bürstet gerne seine haare, also keine Sorge :)

Und dass ich belerophons Ansichten teile, weil.. ja weil sie betont, dass der Mensch (Tibeter sind ja auch Menschen) frei sein sollte..

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Beitrag von wuseltiger » 03.08.2007, 15:05

Bellerophon hat geschrieben:

Ich bin der Meinung, dass Tibet unabhängig sein sollte, weil:

...

Letzteres ist auch das schlagende Argument: Was antwortet ein Tibeter auf dir Frage: woher kommst du? Zu wem gehörst du? Das nennt man dann Identität (natürlich eng verbunden mit Kultur und Sprache).

Und wenn die Mehrheit der Tibeter meint, dass sie gerne unabhängig sein möchten, dann sollen sie auch bitteschön ihren eigenen Staat bekommen (zumindest vom moralischen Standpunkt aus- mit der Realität hat das ja nichts zu tun). Da kann sich die VR meinetwegen auf den Kopf stellen, sie ist trotzdem im Unrecht.
Ich finde dass du das prima formuliert hast.

Und zu der Frage wie der Tibeter SICH sieht, kann man auch die Gegenseite betrachten: Wie sehen die Han-Chinesen die Tibeter? Als GLEICHWERTIG?? Ich kann nicht beweisen, dass es nicht so ist, aber ich wage das stark zu bezweifeln..

Wenn ich gewußt haette dass das fehlen meines Beitrages jemandem auffällt, dann haette ich ihn natürlich nochmal geschrieben...

Benutzeravatar
Sonnenschein
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 335
Registriert: 30.07.2007, 02:53

Beitrag von Sonnenschein » 05.08.2007, 01:43

Ich weiß, es ist unhöflich , mit einer Gegenfrage zu antworten...

aber worauf begründet sich der Anspruch der VR , Tibet zu beherrschen, auszubeuten und die Tibeter durch massive Zuwanderung von Han-Chinesen zur einer Minderheit im eigenen Land werden zu lassen ?
Wie hat China Tibet ausgebeutet? Die meisten Han-Chinesen wollen gar nicht in Tibet leben. Sie werden von der Regierung dorthin geschickt, um beim wirtschaftlichen Aufbau zu helfen. Han-Chinese dürfen nur ein Kind haben, aber Tibet-Chinesen können mehr Kinder haben. Ich glaube, Han-Chinesen werden eigentlich benachteiligt in China. Das kenne ich aus meinen eigenen Erfahrungen als Kind in China. Als Nahrungsmittel rationiert waren, durften meine koreanischen Nachbarn immer mehr Reis bekommen als wir Han-Chinesen. 民族团结 ist die große Parole der KP und dafür werden wir Han-Chinese immer aufgefordert, mehr zu opfern. Die Han-Chinesen betrachten ihre Arbeit in Tibet als Entwicklungshilfe. Keine andere Provinz bekommt so viel Zuschüsse und Subventionen von der zentralen Regierung wie Tibet. Guck mal den Link an. http://www.yuanzang.com/xw/list.asp?id=1308 Steht da irgendwo, dass man Tibet ausbeuten soll? Im Gegenteil werden die Han-Chinese aufgefordert, hart zu arbeiten und den Tibet-Chinesen zu helfen.

Benutzeravatar
Sonnenschein
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 335
Registriert: 30.07.2007, 02:53

Artikel ueber Dalai Lama

Beitrag von Sonnenschein » 05.08.2007, 17:06

"Seine Heiligkeit" hat natürlich längst erkannt, dass seine westlichen Jünger nicht viel mehr sind als esoterisch angehauchte Romantiker, die sich nicht ernsthaft mit Religion oder Erkenntnis auseinandersetzen wollen. http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,496939,00.html

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Beitrag von wuseltiger » 05.08.2007, 19:52

Bleibt nur noch die Frage offen, was die Tibeter sich für ihr Land wünschen.

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von chinavelo » 05.08.2007, 20:04

wuseltiger hat geschrieben:Bleibt nur noch die Frage offen, was die Tibeter sich für ihr Land wünschen.
Das hat der Dalai Lama im Spiegel-Interview dargelegt!

Bernd

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Artikel ueber Dalai Lama

Beitrag von wuseltiger » 05.08.2007, 20:16

Sonnenschein hat geschrieben:"Seine Heiligkeit"
Und ob du den Dalai Lama magst oder nicht, Seine Heiligkeit ist die offizielle Anrede für ein religiöses Oberhaupt, auch für z.b. den Papst. Das muss man nicht in Anfürungszeichen setzen...

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Artikel ueber Dalai Lama

Beitrag von chinavelo » 06.08.2007, 07:43

wuseltiger hat geschrieben:
Sonnenschein hat geschrieben:"Seine Heiligkeit"
Und ob du den Dalai Lama magst oder nicht, Seine Heiligkeit ist die offizielle Anrede für ein religiöses Oberhaupt, auch für z.b. den Papst. Das muss man nicht in Anfürungszeichen setzen...
Die Anführungszeichen hat der Spiegelredakteur benutzt!

Bernd

Benutzeravatar
Bellerophon
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 166
Registriert: 09.04.2006, 23:33

Beitrag von Bellerophon » 06.08.2007, 18:53

Sonnenschein hat geschrieben:
Tibet-Chinesen
Da liegt schon das Problem. Die Tibeter wollen wohl gar keinen Chinesen sondern lieber Tibeter sein. Und dafür würden sie vielleicht auch in Kauf nehmen nicht mehr von den Chinesen unterstützt zu werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste