Tibetreise - Visum für China

Tibet liegt im Westen Chinas. Städte in Tibet sind Lhasa (拉萨) und Shigatse (日喀则市),
Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12177
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Tibetreise - Visum für China

Beitrag von ingo_001 » 04.02.2012, 15:55

Madro hat geschrieben:hi,

habe mein Visum jetzt auch für China und der Tibetgegend (Sichuan).
Es gibt die Provinz Sichuan und die autonome Provinz Tibet.
Eine "Tibetgegend" in Sichuan ist nicht Tibet.
Für Tibet brauchst Du ein extra Permit, das aber (solltest Du es erhalten) keine "Eintritts"-Garantie ist.

Oder Du probierst es auf eigene Gefahr ohne das Permit - was Deinen Rausschmiss zur Folge hat, wenn Du erwischt wirst.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Madro
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 04.02.2012, 12:19

Re: Tibetreise - Visum für China

Beitrag von Madro » 04.02.2012, 16:05

ingo_001 hat geschrieben:
Madro hat geschrieben:

Eine "Tibetgegend" in Sichuan ist nicht Tibet.
danke für die Antwort, mir macht dieser Bericht etwas Sorgen

https://www.marco-polo-reisen.com/entde ... item-39198

Behördliche Restriktionen gelten für den Zeitraum bis Ende März auch für Reisen in grenznah zu Tibet gelegene und mehrheitlich von Tibetern bewohnte Gebiete der Provinz Sichuan.


Die Reiseroute wird in etwa diese sein

http://www.bilderupload.de/bild.php/562 ... eXOE9J.jpg

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16649
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Tibetreise - Visum für China

Beitrag von Laogai » 06.02.2012, 23:40

Madro hat geschrieben:mir macht dieser Bericht etwas Sorgen
https://www.marco-polo-reisen.com/entde ... item-39198
Marco Polo Reisen hat geschrieben:Behördliche Restriktionen gelten für den Zeitraum bis Ende März auch für Reisen in grenznah zu Tibet gelegene und mehrheitlich von Tibetern bewohnte Gebiete der Provinz Sichuan.
Die Reiseroute wird in etwa diese sein
http://www.bilderupload.de/bild.php/562 ... eXOE9J.jpg
Gut möglich, dass du die von dir angegebene Route als Langnase derzeit nicht bereisen kannst. Diese führt nämlich durch die Region Garzê, und dort geht es momentan wohl ziemlich rund (Huangming berichtete). Du solltest dich darauf einstellen, dass man dich nach Chengdu zurück schickt.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Madro
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 04.02.2012, 12:19

Re: Tibetreise - Visum für China

Beitrag von Madro » 07.02.2012, 08:18

laogai hat geschrieben: solltest dich darauf einstellen, dass man dich nach Chengdu zurück schickt.
mist und ich habe eine besonders lange Nase :). Aber ich habe mittlerweile von den Freunden in der Gegend erfahren das sie es als unproblematische erachten da zu reisen. Sie hätten einige ausländische Rucksacktouristen reisen sehen.

Reisebine
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 23.05.2013, 19:23

Re: Tibetreise - Visum für China

Beitrag von Reisebine » 24.05.2013, 08:55

Hallo zusammen,

ist denn jemand von euch jetzt mittlerweile nach Chnina gereist und weiter nach Tibet und Kathmandu und von Kathmandu zurück nach Deutschland? Möchte auch mein chinesisches Visum beantragen, weiß aber nicht, ob es funktioniert, wenn ich zwar eine rein chinesische Reiseroute angebe, aber kein Flugticket von China nach Kathmandu nachweisen kann...

Wär toll von euch zu hören!

Reisebine

Benutzeravatar
Skorpid
VIP
VIP
Beiträge: 1094
Registriert: 30.03.2009, 14:37
Wohnort: bei Dresden, Sachsen

Re: Tibetreise - Visum für China

Beitrag von Skorpid » 24.05.2013, 10:56

Bin an dem neuesten Stand zum Tibet Permit auch interessiert, meine Frau und ich sind auch kulturbegeisterte Camping/Trekking-Reisende und Tibet zählt zu unseren Wunschzielen. Gute Reisezeit soll dafür November sein, da müssen wir uns dann langsam mal um Dinge kümmern, wenn wir das denn dieses Jahr machen wollen. Die politischen Gelegenheiten dort interessieren uns nicht, vielleicht bekommen wir ja einen "Unbedenklichkeits"-Stempel in den Pass -:)

cmstein
VIP
VIP
Beiträge: 1215
Registriert: 08.03.2013, 10:12

Re: Tibetreise - Visum für China

Beitrag von cmstein » 24.05.2013, 11:49

Skorpid hat geschrieben:Bin an dem neuesten Stand zum Tibet Permit auch interessiert, meine Frau und ich sind auch kulturbegeisterte Camping/Trekking-Reisende und Tibet zählt zu unseren Wunschzielen. Gute Reisezeit soll dafür November
:shock: :shock: :shock:

Im Voraus planen kannst Du aber ohnehin nicht, denn niemand kann eine irgendwie fundierte Prognose abgeben, ob zum Zeitpunkt X TTPs zu bekommen sind oder nicht.

Wenn es (wie jetzt gerade im Mai) theoretisch möglich ist, dann sollte es mit viel Geld bei einer Agentur auch klappen. Die Leute von Sim´s Guesthouse in Chengdu sind auch in der Lage, Leute nach Lhasa einzufliegen, wenn es halt grad geht. Hat den Vorteil, dass man nicht für evtl nix. nach Xining oder so gurkt. Niemand wird aber für Dich ohne Anzahlung eines gewaltigen Deposits von mindestens 500 Euro für Dich tätig werden.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16649
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Tibetreise - Visum für China

Beitrag von Laogai » 24.05.2013, 23:23

Zunächst die gute Nachricht: Tibet ist augenblicklich für Ausländer geöffnet (ein TTP natürlich vorausgesetzt) und es muss auch nicht in einer Gruppe eingereist werden.

Jetzt die schlechte:
Reisebine hat geschrieben:Möchte auch mein chinesisches Visum beantragen, weiß aber nicht, ob es funktioniert, wenn ich zwar eine rein chinesische Reiseroute angebe, aber kein Flugticket von China nach Kathmandu nachweisen kann...
Dann wirst du ziemlich sicher ein Problem bekommen. Du könntest versuchen klar zu machen, dass du China auf dem Landweg z.B. über Vietnam oder Laos verlassen willst oder eine Buchung für ein noch nicht ausgestelltes Flugticket (welche kostenfrei storniert werden kann) einreichen. Aber ob du damit durch kommst kann ich dir leider nicht garantieren.

Da du das TTP ohnehin erst bekommst wenn du bei einem chinesischen Reisebüro gebucht hast wäre es vielleicht nicht die schlechteste Idee, zumindest einen Teil deines Tibet-Trips schon von Deutschland aus bei einem solchen zu buchen. Dann bekommst du auch eine Bestätigung, die du dem Visumantrag beilegen kannst.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16649
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Tibetreise - Visum für China

Beitrag von Laogai » 21.06.2013, 23:46

Auf deine Frage bin ich dort schon eingegangen, daher hier nur dazu:
pingdiguo hat geschrieben:Mal schnell eine Gruppe zu gründen (zu zweit) war meiner Erfahrung nach problemlos möglich.
Dann hast du wohl nicht mitbekommen, dass letztes Jahr zu manchen Zeiten die Teilnahme an einer Gruppe aus mindestens fünf Leuten einer Nationalität die Voraussetzung für eine Einreise nach Tibet war.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16649
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Tibetreise - Visum für China

Beitrag von Laogai » 22.06.2013, 00:43

pingdiguo hat geschrieben:für mich wars problemlos möglich, mehr hab ich nicht gesagt und nicht gemeint.
Das ist dieses blöde Raum-Zeit-Kontinuum: Je weniger gesagt wird, desto weniger versteht man was gemeint ist :( :idea:

Wann warst du denn das letzte mal in Tibet? Datum reicht, Uhrzeit interessiert nicht.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste