Wanderurlaub im Himalaya ??

Wichtige Städte und Regionen sind Kunming (昆明市), Dali (大理市), Lijiang (丽江市) und Xishuangbanna (西双版纳).
Antworten
poothtick
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 19.10.2013, 19:04

Wanderurlaub im Himalaya ??

Beitrag von poothtick » 19.10.2013, 19:25

Hallo, Ihr China-Experten!

Ich habe mich hier extra angemeldet, um mal zu fragen, ob man im Himalaya etwa in Yunnan oder Tibet Wanderurlaub machen kann. Dabei wuerde ich allerdings am liebsten Individualtouren machen. Weiss garnicht, ob das ueberhaupt geht.

Ich wohne in Thailand und von mir aus waere China einfach die kuerzeste Strecke ins naechste Hochgebirge. Burma geht ja nicht. Nepal ist wahrscheinlich ziemlich voll mit Wanderern und Buthan weiss ich nicht, ob das da geht.

Hat irgendjemand irgendwelche Infos oder Erfahrungen?

Gruss
Poothtick

Boracay
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 206
Registriert: 29.08.2013, 21:55

Re: Wanderurlaub im Himalaya ??

Beitrag von Boracay » 19.10.2013, 19:57

poothtick hat geschrieben:H
Ich wohne in Thailand und von mir aus waere China einfach die kuerzeste Strecke ins naechste Hochgebirge. Burma geht ja nicht. Nepal ist wahrscheinlich ziemlich voll mit Wanderern und Buthan weiss ich nicht, ob das da geht.
Am einfachsten wäre Nepal. Flüge von BKK aus kriegst du nachgeschmissen. Und überfüllt ist da natürlich auch nichts wenn du nicht gerade ins Everest Basecamp willst.

poothtick
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 19.10.2013, 19:04

Re: Wanderurlaub im Himalaya ??

Beitrag von poothtick » 19.10.2013, 20:42

Ja, klar, Nepal ist ja bekannt und es gibt die Infrastruktur. Warum es "natuerlich" nicht ueberfuellt sein soll, ist mir nicht ganz klar. Einmal ist das relativ: Fuer manchen wird es erst ueberfuellt, wenn er aufpassen muss, seinem Vordermann nicht in die Hacken zu treten, fuer andere schon, wenn man unterwegs permanent die Gespraeche anderer Wandergruppen mithoert. Ausserdem kommt es da wohl auch auf die Jahreszeit an.

Ich sehe uebrigens gerade, dass Burma anscheinend inzwischen doch geht. Man kann einfach nach Rangoon fliegen und von da aus individuell weiterreisen. Es ist nur ziemlich weit von da bis in den Norden, wo der Himalaya anfaengt und ausserdem finde in wenig Berichte von Reisen noerdlich von Mandalay.

Aber ich weiss noch garnicht, ob ich hier ueberhaupt im richtigen Forum bin. Wie ist es denn mit Tibet? Die entsprechenden Fremdenverkehrsstellen sollen Bergwandern ja unterstuetzen. Geht das dann auch nur in Gruppen oder kann man in China auch individuell reisen?

In Yunnan gibt's auch schoene hohe Berge. Wie isses denn da?

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2982
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wanderurlaub im Himalaya ??

Beitrag von sweetpanda » 19.10.2013, 21:05

http://forum.chinaseite.de/viewtopic.ph ... de#p263684

Schau mal hier nach...ohne Guide geht es wohl nicht, die Suchfunktion wird dir sicher schneller weiter helfen.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16652
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Wanderurlaub im Himalaya ??

Beitrag von Laogai » 19.10.2013, 23:21

poothtick hat geschrieben:Ich sehe uebrigens gerade, dass Burma anscheinend inzwischen doch geht.
Burma "geht" schon lange. Relativ neu jedoch ist ein (Touristen-)Hype auf das Land mit der Folge, dass die Hotelpreise durch das Dachgeschoss fliegen.
Aber das soll nicht dein Problem sein, denn auf Wandern/Trekking ist das Land derzeit noch nicht eingestellt und der Norden (nur im Norden gibt es ein wenig Himalaya) so gut wie unzugänglich für Ausländer.
Burma kannst du also vergessen.
poothtick hat geschrieben:Wie ist es denn mit Tibet? Die entsprechenden Fremdenverkehrsstellen sollen Bergwandern ja unterstuetzen. Geht das dann auch nur in Gruppen oder kann man in China auch individuell reisen?
Wurde schon beantwortet, auch Tibet kannst du für eine individuelle Wandertour in den Wind schieben.
poothtick hat geschrieben:In Yunnan gibt's auch schoene hohe Berge. Wie isses denn da?
Schön!

Und mal zurück gefragt: Was genau verstehst du denn unter einem "Wanderurlaub"? Ein wenig durch die Natur stapfen und am Abend wieder im Hotel übernachten mit TV und WLAN? Oder Trekking mit Zelt, Kocher und Micropur?

Last but not least: Willkommen im Forum :D
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

poothtick
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 19.10.2013, 19:04

Re: Wanderurlaub im Himalaya ??

Beitrag von poothtick » 20.10.2013, 13:38

Laogai hat geschrieben:...
Und mal zurück gefragt: Was genau verstehst du denn unter einem "Wanderurlaub"? Ein wenig durch die Natur stapfen und am Abend wieder im Hotel übernachten mit TV und WLAN? Oder Trekking mit Zelt, Kocher und Micropur?
...
Ich meine sowas wie Huettenwandern. Ich habe vor 40 Jahren in den Alpen mit meinem Vater so Touren gemacht.Damals war das optimal: Es war noch nicht ueberlaufen, d.h.man war oft stundenlang unterwegs ohne jemand zu begegnen aber es gab schon die ganze Infrastruktur, naemlich markierte Wanderwege und die entsprechenden Karten dazu, sowie Huetten (ganz einfach ohne TV oder WiFi aber mit Tischen Stuehlen, einer Kueche und Gemeinschaftsschlafraeumen.)

Sowas waere fuer mich ideal: Wanderungen von Huette zu Huette oder Rundtouren von einer Unterkunft aus, die ich mit Karten selber planen kann. Dann braeuchte man als Gepaeck nur etwas Proviant, vielleicht einen Esbit Kocher und Tuetensuppe und Kleidung mitzunehmen.

Vielen Dank fuer alle Links. Ich bin noch dabei, sie zu studieren. Habe etwas von einem “Freien Teil von Yunnan” gelesen, wo anscheinend individuelle Reisen moeglich sind. Habe ich das richtig verstanden? Die Landschaft wird ja ganz begeistert geschildert. Soll also wirklich teilweise sehr schoen sein. Das Trekking Forum ist auch sehr interessant, da werde ich noch weitersuchen.

Gruss
Poothtick

Benutzeravatar
DeutsChina
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 16.01.2013, 08:33
Wohnort: Shanghai

Re: Wanderurlaub im Himalaya ??

Beitrag von DeutsChina » 20.10.2013, 14:41

Wunderschön ist die Strecke von Deqin über Shangri-La bis Lijiang in Yunnan, bin gerade von dort zurückgekommen, das Meili Schneegebirge mit dem höchsten Gipfel Khawa Karpo, der mit einer Höhe von 6740 Meter bis heute noch nicht bestiegen ist und im Jahre 1991 17 Menschenleben (Bergsteiger einer chinesisch-japanischen gemeinsamen Aktion) forderte, ist bildschön und zugleich eine große Herausforderung.
Auf dieser Strecke trifft man noch deutsche Wanderer.
Dem Volke

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16652
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Wanderurlaub im Himalaya ??

Beitrag von Laogai » 20.10.2013, 20:59

poothtick hat geschrieben:Sowas waere fuer mich ideal: Wanderungen von Huette zu Huette oder Rundtouren von einer Unterkunft aus, die ich mit Karten selber planen kann. Dann braeuchte man als Gepaeck nur etwas Proviant, vielleicht einen Esbit Kocher und Tuetensuppe und Kleidung mitzunehmen.
Dann musst du leider China von deiner Liste potentieller Wanderländer streichen und es bleibt eigentlich in deiner Region nur Nepal übrig. Denn in China gibt es Null (0) Infrastruktur für diese Art des Wanderns. In Yunnan und Sichuan werden lokal Trekkingtouren angeboten, da läuft man dann mit einem Führer allein (wenn man sich das leisten kann) oder in der Gruppe. Aber einfach so drauf los zu wandern, davon würde ich dringend abraten, wenn man die Sprache nicht kann.

Wie alle Aktivreisearten steckt auch Trekking in China noch absolut in den Kinderschuhen, nur ganz wenige machen es und wenn, dann meist in Gruppen, die Expeditionscharakter haben.

Laogai, quasi vom Fach.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
DeutsChina
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 16.01.2013, 08:33
Wohnort: Shanghai

Re: Wanderurlaub im Himalaya ??

Beitrag von DeutsChina » 21.10.2013, 08:58

Nein, einen Führer können und wollen wir uns auch nicht mehr leisten.
Ohne Führer ist es auch machbar, wenn gut vorbereitet, organisiert und koordiniert ist. Man findet dort schon ab 15 RMB Unterkunft, mit der Möglichkeit selbst zu kochen, gegen Aufpreis.
Wie ich diesmal im Meili Schneegebirge gesehen habe, gibt es folgende Arten von ausländischen Wanderern unterwegs:
1. einzelner Wanderer, angereist von Shangri-La mit Fahrrad oder Motorrad*
2. in einer kleinen Gruppe von 2 - 3 Personen
3. gut organisierte Gruppe aus Deutschland, gekommen mit Reisebus mit D Kennzeichnung, direkt aus Deutschland angereist

* Von Shangri-La bis Deqin, wo Meili Gebirge ist, sind ca. 180 km, mit dem Bus braucht man etwa 5 Stunden.
Dem Volke

poothtick
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 19.10.2013, 19:04

Re: Wanderurlaub im Himalaya ??

Beitrag von poothtick » 25.10.2013, 08:24

Jo, danke fuer die Antworten!

Fuer mich sieht es jetzt so aus, als wenn die meisten Touren nur gehen mit Zelt im Gepaeck. Schade! Aber ein reduziertes Programm im Meli-Schneegebirge und Tigersprung Schlucht geht wahrscheinlich auch mit leichterem Gepaeck. Ich muesste mich halt nach Herbergen auf dem Weg oder in bestimmten Orten erkundigen koennen. Habt Ihr einen Tip, wo man am besten chinesisch online lernen kann?

cmstein
VIP
VIP
Beiträge: 1215
Registriert: 08.03.2013, 10:12

Re: Wanderurlaub im Himalaya ??

Beitrag von cmstein » 25.10.2013, 08:34

Flieg mit Air Asia rüber nach Borneo. Der Gunung Kinabalu ist grandios. Brauchst keine Visa, kein Stress, Infrastruktur ist auch vorhanden, Chinesischkenntnisse unnötig 8)

Benutzeravatar
DeutsChina
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 16.01.2013, 08:33
Wohnort: Shanghai

Re: Wanderurlaub im Himalaya ??

Beitrag von DeutsChina » 25.10.2013, 10:19

poothtick hat geschrieben:Fuer mich sieht es jetzt so aus, als wenn die meisten Touren nur gehen mit Zelt im Gepaeck. Schade! Aber ein reduziertes Programm im Meli-Schneegebirge und Tigersprung Schlucht geht wahrscheinlich auch mit leichterem Gepaeck.
1. Jugendherberge in Deqin:
觉色滇乡国际青年旅舍
Deqin Feilai Temple Youth Hostel
Adresse:云南省迪庆州德钦县飞来寺梅里雪山景区观景台
Feilai Temple Deqin County In Yunnan province
Tel.: 0887-8416133/13388875956/13988706635
Email:juesedianxiang(at)163.com
Ab 35 RMB, hier kannst du aber auch dein eigenes Zelt aufschlagen.
Feilai Tempel ist die erste Station ins Meili Schneegebirge, nach Yubeng und zum Mingyong Gletscher. Von hier aus ist noch eine Stunde Fahrt bis zum Wanderweg. Der Mitarbeiter in der Herberge spricht Englisch und kann die Fahrt organisieren.

2. Jugendherberge an der Tigersprung Schlucht:
香格里拉虎跳峡中峡国际青年旅舍
Tina's Youth Hostel
Adresse: 云南省迪庆州香格里拉县虎跳峡景区(中虎跳)
(Middle Tiger Leaping Gorge) Tiger Leaping Gorge Area, Shangri-la, Diqing, Yunnan Province
Tel.: 0887-8202258 139-8877-1688
Email: 2635441148(at)qq.com
Ab 100 RMB
Ein paar Minuten Fussweg entfernt ist schon Wanderweg zum Tal, hinunter und herauf ca. 4 km, hier sind viele ausländische Wanderer abgestiegen.

Wenn du weitere Adressen in Yunnan brauchst, sage mir einfach Bescheid, ich werde meine Freunde dort fragen.
Dem Volke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast