Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Wichtige Städte und Regionen sind Kunming (昆明市), Dali (大理市), Lijiang (丽江市) und Xishuangbanna (西双版纳).
Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von wingtsun » 29.12.2012, 12:39

Guten Morgen beisammen,

da das Abitur bald geschafft ist und danach erst mal ein wenig Weltenbummeln ansteht, plane ich momentan einen Trip durch China bzw. vor allem erst einmal auf die Reisterassen in Longsheng.

Zum einen stellt sich jetzt erst einmal die Frage: wie kommt man da am besten hin? Ich würde gerne von Beijing mit dem CRH nach Guangzhou und von da aus dann nach Guilin? Fährt von da aus ein Bus nach Longsheng, muss man da zu Fuß aufsteigen, wie sieht das aus? Mit einem Trolley auf die Reisterassen zu steigen stelle ich mir nicht so angenehm vor.

Und dann noch eine Frage zum Hotel:
http://www.lianlodge.cn

Das soll das wohl Beste Hotel da oben sein - aber 2000 CNY für eine Nacht? Das sind 200 Euro... Ist das nicht ein wenig übertrieben viel für chin. Verhältnisse?

Welches ist denn übrigens die angenehmste Reisezeit um die Reisterassen zu besuchen?

Ich weiß, viele Fragen - aber hoffentlich habt ihr ein wenig Zeit mir da zu helfen!

P.S.: Vermutlich werde ich auf dieser Tour (mindestens mal 3 von) diese(n) Hotels abklappern - sehr geil! http://travel.cnn.com/shanghai/life/9-c ... ews-584761

Vielen Dank,
w. :P
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7194
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von blackrice » 29.12.2012, 13:14

Zu Deinem eigentlichen Vorhaben die Reisterassen zu besichtigen kann ich leider (noch) nichts beitragen, steht jedoch nach wie vor auf meinem Urlaubsreiseplan.

Das Hotel lianlodge ist wohl schon eines der gehobenen Kategorie, aber woher hast Du die Preisinfo 2000/Nacht und für welches Zimmer, die bieten ja viele verschiedene Zimmer an.

BTW 2000 kuai kommt schon eher an 250 Euro ran.
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von wingtsun » 29.12.2012, 13:23

Hi Blackrice,

die Zimmerpreise beginnen ab 1850 CNY, das ist ja nicht mehr viel bis 2000 CNY. Und zu einem "Testzeitraum" vom 28.3. auf den 29.3. kosten die Zimmer ab 2000 CNY...
Und 250 Euro ist ja schon heftig für ein Bauernhotel auf den Reisterassen. Bzw. egal für welches Hotel relativ heftig.

Gruß,
w.
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von wingtsun » 29.12.2012, 20:44

Hi qpr,

das hier ist doch in Guilin oder?
http://www.shangri-la.com/guilin/shangrila

Meinst du nicht, das Aufstehen auf den Reisterassen und der nächtliche Blick über die Landschaft sind die 200 Euro wert? Ist das ein gängiger Preis oder ist das bewusste Abzocke?

Danke &

Beste Grüße,
w.
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von wingtsun » 29.12.2012, 23:11

Wie kommt man denn am günstigsten und dennoch schnellsten nach Guilin? Der Flug von Beijing dahin würde mit 650 USD fast so viel wie der intl. Flug von FRA nach Beijing kosten...
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von wingtsun » 30.12.2012, 00:00

Hmm, das sieht viel besser aus, danke!
Kann man sich darauf verlassen, dass die Preise sinken? Kann man theoretisch auch (im März) einfach an den Flughafen SChalter gehen und sein Glück versuchen?

Mit dem CRH zwischen Beijing und Guangzhou zu jetten finde ich auch sehr cool! Mal schauen :)
Aber 8 Stunden im Zug sitzen ist nichtmal hier in Deutschland im ICE (2. Kl) angenehm...

Danke für die Tipps!
Das wird bestimmt eine super Tour
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16649
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von Laogai » 30.12.2012, 00:21

Endlich mal wieder eine Reiseanfrage :D
wingtsun hat geschrieben:Ich würde gerne von Beijing mit dem CRH nach Guangzhou und von da aus dann nach Guilin? Fährt von da aus ein Bus nach Longsheng, muss man da zu Fuß aufsteigen, wie sieht das aus? Mit einem Trolley auf die Reisterassen zu steigen stelle ich mir nicht so angenehm vor.
Von Guilin fahren Busse nach Longsheng (der Kreisstadt hier), aber du willst ja ins Dorf Ping'an, das liegt dort (bei A, B ist Longsheng). Und da fahren keine Linienbusse hoch. Nur Shuttlebusse. Bis zum Parkplatz ca. 500 m unterhalb des Dorfes, ab dort geht es dann nur noch auf Fußwegen mit vielen Treppen weiter. Sprich du musst entweder deinen Trolley selber wuchten oder einen Sherpa engagieren. Wenn du eine Lodge in Ping'an gebucht hast kannst du die oft auch nach Ankunft am Parkplatz anrufen und man kommt dir entgegen, um das Gepäck zu schleppen und dir den richtigen Weg zu weisen. Aber den Trolley würde ich ohnehin nicht mit nach da oben nehmen, siehe dazu weiter unten.
wingtsun hat geschrieben:Und dann noch eine Frage zum Hotel:
http://www.lianlodge.cn
Das soll das wohl Beste Hotel da oben sein - aber 2000 CNY für eine Nacht? Das sind 200 Euro... Ist das nicht ein wenig übertrieben viel für chin. Verhältnisse?
Um den Preis zu rechtfertigen müsste schon die An- und Abreise ab/an Guilin mit dem Heli, Kaviar all you can eat und Champagner all you can drink enthalten sein :shock:
Ernsthaft, in Ping'an gibt es etliche Lodges. Zwar nicht so übertrieben-luxuriös dekoriert wie die Li An Lodge, aber keineswegs spartanisch eingerichtet! Die Zimmer sind meist mit allen mod cons ausgestattet, sprich eigenes WC, A/C, TV, meist Internet über WLAN oder Netzwerkkabel. Und dafür bezahlst du rund ein Zehntel der Zimmermiete von der Li An Lodge!
Die Gruppen meiner Firma nächtigen in der Shen Long Tan Lodge (神龙堂). Leider haben die nur eine chinesische Website, aber Fotos von deren Zimmern findest du sicherlich auch so.
In Ping'an lebt sogar ein Deutscher, der dort mit seiner chinesischen Frau das Bamboo Garden Hotel betreibt.

Kurz eingeschoben:
wingtsun hat geschrieben:Meinst du nicht, das Aufstehen auf den Reisterassen und der nächtliche Blick über die Landschaft sind die 200 Euro wert?
Alle Lodges liegen ziemlich dicht bei dicht, das Dorf selbst hat man in 10 Minuten durchwandert. Aufstehen in den Reisterassen hat du also in jedem Hotel dort. Vielleicht nicht den besten Blick von jedem Zimmer aus, aber dann gehst du einfach vor die Tür und 20 Meter um die Ecke.
Wenn nicht gerade der Vollmond aus einem unbedeckten Himmel scheint gibt es keinen "nächtlichen Blick über die Landschaft". Dann ist nämlich alles stockeduster! In dieser Region dauert die Dämmerung gerade einmal 15 bis 20 Minuten, dann ist es finstere Nacht.
Ich befürchte du stellst dir das alles zu romantisch vor :(
wingtsun hat geschrieben:Welches ist denn übrigens die angenehmste Reisezeit um die Reisterassen zu besuchen?
März ist gar nicht übel, nicht mehr so kalt, aber auch noch nicht zu heiß. Aber was du dann von den Terrassen siehst bzw. wie du sie siehst kann dir niemand sagen. Am fotogensten und beeindrucktensten sind sie ohne Frage kurz nach der Aussaht. Dann stehen die Felder nämlich unter Wasser und erzeugen die schönen Spiegelungen. Später steht der Reis hoch, was auch ganz nett aussieht. Am Langweiligsten sind sicherlich die abgeernteten und noch nicht gefluteten Parzellen. Jetzt das Problem: Es gibt mehrere Ernten im Jahr und keine Ernte richtet sich an den Gregorianischen Kalender. Du kannst also großes Glück oder kleines Pech bei deinem Besuch haben.
In der Region ist es oft recht diesig. Also erwarte lieber keinen blauen Himmel mit Technicolor überall.

Haima und Babs waren schon dort (siehe dazu hier), vielleicht können sie ja noch Erfahrungen beisteuern.

Mein Rat: Versuche ab Yangshuo einen Trip zu den Reisfeldern zu organisieren. Dürfte nicht schwer sein, denn dort werden überall entsprechende Ausflüge angeboten. Inklusive Unterkunft mit Discountpreisen (maximal 200 RMB im Doppel/Einzel pro Nacht). Man kann schöne Wanderungen in der Umgebung von Ping'an unternehmen. Handele eine solche Tour aus, lass deinen Trolley in Yangshuo, reise mit Tagesgepäck (Tagesrucksack) nach Ping'an, übernachte dort zwei mal und nutze den vollen Tag mit einer Wanderung.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Babs
VIP
VIP
Beiträge: 2238
Registriert: 14.06.2005, 09:48
Wohnort: OA

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von Babs » 30.12.2012, 09:45

laogai hat geschrieben: Haima und Babs waren schon dort (siehe dazu hier), vielleicht können sie ja noch Erfahrungen beisteuern.
Eine Erfahrung kann ich noch beisteuern :D

Kaum stiegen wir aus dem Shuttle-Bus aus, wurden wir von Frauen der Yao Nationalität umringt, besser gesagt bedrängt und zwar so lange, bis wir ihnen unsere Rucksäcke übergeben hatten. Die schleppten diese in ihren Bambuskörben dann nach oben.
laogai hat geschrieben:oder einen Sherpa
Sherpa's habe ich da keine gesehen, nur lauter zierliche, hübsche Frauen, die die Schlepperei für ein paar Yuan auf sich nahmen. Ich jedenfalls kam mir reichlich doof vor dabei :(

Als wir in unserer Lodge angekommen waren, wartete schon eine andere Gruppe von Yao Frauen, die ihre "selbstgewebten" Tücher, Taschen, Schals und was auch immer an den Mann bringen wollten. Auch diese waren äußerst hartnäckig und ließen nicht locker, was ziemlich nervig wurde. Die Yao Frauen zogen erst bei Einbruch der Dunkelheit ab, tauchten dafür am nächsten Morgen schon bei Tagesanbruch wieder auf.

Ich habe damals in einer sehr einfachen Lodge übernachtet, die keine der von Laogai beschriebenen Annehmlichkeiten wie eigenes WC oder TV usw. hatte. Vielleicht werden die Gäste der etwas teureren Lodges ja von den Yao Frauen in Ruhe gelassen? Keine Ahnung! Ich könnte mir aber vorstellen, dass sich die Yao die Gelegenheit nicht entgehen lassen würden, einen 老外 auf seinen Wanderungen zu 'begleiten' :P

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von wingtsun » 30.12.2012, 12:28

laogai hat geschrieben:Endlich mal wieder eine Reiseanfrage :D
Jetzt ist ja auch endlich mal eine abenteuerlustige Freundin gefunden wurden - alleine ist doof.
laogai hat geschrieben:Von Guilin fahren Busse nach Longsheng (der Kreisstadt hier), aber du willst ja ins Dorf Ping'an, das liegt dort (bei A, B ist Longsheng). Und da fahren keine Linienbusse hoch. Nur Shuttlebusse. Bis zum Parkplatz ca. 500 m unterhalb des Dorfes, ab dort geht es dann nur noch auf Fußwegen mit vielen Treppen weiter. Sprich du musst entweder deinen Trolley selber wuchten oder einen Sherpa engagieren. [...] Aber den Trolley würde ich ohnehin nicht mit nach da oben nehmen, siehe dazu weiter unten.
Man könnte ja das Gepäck im Hotel in Guilin oder zumindest dort in einem Safe (gibt's sowas, wenn man eine Nacht nicht dort pennt - in dem Luxus Shangri-La bestimmt, oder?) für die eine Nacht liegen lassen und mit einem Rucksack da hoch.
laogai hat geschrieben:Die Gruppen meiner Firma nächtigen in der Shen Long Tan Lodge (神龙堂). Leider haben die nur eine chinesische Website, aber Fotos von deren Zimmern findest du sicherlich auch so.
In Ping'an lebt sogar ein Deutscher, der dort mit seiner chinesischen Frau das Bamboo Garden Hotel betreibt.
Das deutsche Bamboo Garden gefällt auch! Nur das Frühstück sieht zu westlich aus :P
laogai hat geschrieben:Kurz eingeschoben: [...] Wenn nicht gerade der Vollmond aus einem unbedeckten Himmel scheint gibt es keinen "nächtlichen Blick über die Landschaft". Dann ist nämlich alles stockeduster! In dieser Region dauert die Dämmerung gerade einmal 15 bis 20 Minuten, dann ist es finstere Nacht.
Ich befürchte du stellst dir das alles zu romantisch vor :(
Wenn die Dämmerung 15-20 Minuten dauert, dann ist das doch bestimmt dennoch ein romantischer Sonnenuntergang, oder eher nicht? :shock:
laogai hat geschrieben:Du kannst also großes Glück oder kleines Pech bei deinem Besuch haben.
In der Region ist es oft recht diesig. Also erwarte lieber keinen blauen Himmel mit Technicolor überall.
:(
laogai hat geschrieben:Mein Rat: Versuche ab Yangshuo einen Trip zu den Reisfeldern zu organisieren.
Vielleicht bin ich ein schlechter Kartenlesen, aber ist Yangshuo nicht 80 km südlich Guilin, wo hingegen Ping'an und Longsheng nordöstlich und nordwestlich davon liegen? Dann macht das doch keinen Sinn.
laogai hat geschrieben:Dürfte nicht schwer sein, denn dort werden überall entsprechende Ausflüge angeboten. Inklusive Unterkunft mit Discountpreisen (maximal 200 RMB im Doppel/Einzel pro Nacht). Man kann schöne Wanderungen in der Umgebung von Ping'an unternehmen. Handele eine solche Tour aus, lass deinen Trolley in Yangshuo, reise mit Tagesgepäck (Tagesrucksack) nach Ping'an, übernachte dort zwei mal und nutze den vollen Tag mit einer Wanderung.
Online findet man da nichts, oder?

Was unsere Idee war, war nach Guilin / Ping'an, den Li Fluss südlich runter zu fahren und dann dort in Yangshuo zu schlafen - scheint ja auch ein schönes Örtchen zu sein:
http://www.travelchinaguide.com/attract ... _river.htm

Wenn man vorher noch durch Beijing (und Shanghai / Guangzhou) muss um nach Guilin zu kommen, sind die 12-14 Tage Urlaub sowieso voll. Oder gibt es noch irgendein absolutes Must-See in der Region dort?

Danke erstmal für deinen Teil der Hilfe :)
Babs hat geschrieben:Ich habe damals in einer sehr einfachen Lodge übernachtet, die keine der von Laogai beschriebenen Annehmlichkeiten wie eigenes WC oder TV usw. hatte. Vielleicht werden die Gäste der etwas teureren Lodges ja von den Yao Frauen in Ruhe gelassen? Keine Ahnung! Ich könnte mir aber vorstellen, dass sich die Yao die Gelegenheit nicht entgehen lassen würden, einen 老外 auf seinen Wanderungen zu 'begleiten' :P
Wann warst du denn da? Meinst du, das hat sich mittlerweile gelegt?

Danke :)
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Benutzeravatar
Babs
VIP
VIP
Beiträge: 2238
Registriert: 14.06.2005, 09:48
Wohnort: OA

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von Babs » 30.12.2012, 13:19

wingtsun hat geschrieben: Wann warst du denn da? Meinst du, das hat sich mittlerweile gelegt?
Ich war vor 6 Jahren in der Gegend und halte es nicht für sehr wahrscheinlich, dass die Geschäftstüchtigkeit der Yao in dieser Zeit nachgelassen hat, zumal der Tourismus in der Zwischenzeit kräftig angewachsen sein dürfte.

Jetzt im November war ich übrigens zum erstenmal in Guizhou und wurde da von Frauen der Miao Nationalität ganz ähnlich belagert und bedrängt. Wundersamerweise hatten sie haargenau dieselben "selbstgewebten" und "-gestickten" Handarbeiten anzubieten wie die gut 400 Km entfernten Yao damals :wink:

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7194
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von blackrice » 30.12.2012, 13:31

wingtsun, "Meinst du, das hat sich mittlerweile gelegt?"...schreckt Dich deren ARBEIT/ERWERBSTÄTIGKEIT ab?
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von wingtsun » 30.12.2012, 14:00

Schade...

@blackrice: Nein, man kennt das ja aus Shanghai wo ständig irgendwelche Rolex-Verkäufer auftauchen, aber wenn man da umzingelt wird ist das schon eine Sache ,die an die Nerven gehen könnte..
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von wingtsun » 30.12.2012, 22:03

qpr hat geschrieben:Einen Safe werden die Hotels für dein Gepäck nicht haben, aber einen Raum, wo Gäste ihr Gepäck aufbewahren lassen können.
Hat ja den selben Zweck...
qpr hat geschrieben:Spar dir lieber die 250€, nimm eine billigere Lodge und wenn es Abend wird, geh mit deiner Freundin spazieren. :wink:
Das mit der Dämmerung war jetzt nicht auf das Hotelzimmer und die 250 € bezogen. Das eine Hotel von dem deutschen sieht ja recht gut aus und kostet nur ein Zehntel :)
Aber wenn's eh stockduster ist, bringt spazieren gehen ja auch nicht mehr viel...
qpr hat geschrieben:Ich hatte dir ja schon geschrieben, du findest dort überall Reisebüros und Veranstalter.
Ansonsten gebe einfach mal Guilin/Longsheng tourism bei google ein, da wirst du einige Treffer haben.
Alles klar, danke :)
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16649
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von Laogai » 30.12.2012, 22:32

Babs hat geschrieben:
laogai hat geschrieben:oder einen Sherpa
Sherpa's habe ich da keine gesehen, nur lauter zierliche, hübsche Frauen, die die Schlepperei für ein paar Yuan auf sich nahmen.
Über Schönheit (oder Hübschheit, gibt es das Wort überhaupt?) lässt sich nun streiten 8), aber genau die Ladies meinte ich, als ich von Sherpas schrieb. Müsste eigentlich klar sein, dass dort keine nepalesischen Lastenträger rumlungern :wink:
wingtsun hat geschrieben:
laogai hat geschrieben:Mein Rat: Versuche ab Yangshuo einen Trip zu den Reisfeldern zu organisieren.
Vielleicht bin ich ein schlechter Kartenlesen, aber ist Yangshuo nicht 80 km südlich Guilin, wo hingegen Ping'an und Longsheng nordöstlich und nordwestlich davon liegen? Dann macht das doch keinen Sinn.
Zwar werden auch von Guilin aus Trips zu den Reisterrassen angeboten, aber dort musst du eher danach suchen, während man in Yangshuo dafür eher nach dir sucht.

Überhaupt würde ich Guilin allenfalls maximal zwei volle Tage widmen, mehr hat der Ort nicht zu bieten. Und zwei Tage auch nur dann, wenn ihr zum Yaoshan (der übrigens wieder zugänglich ist!) und zur Schilfrohrflötenhöhle (芦笛岩) raus wollt. Der Li-Fluss bei Guilin ist alles andere als romantisch, da kann man sehr gut auf ein Hotelzimmer mit Flussblick verzichten. Ein teures Hotel dort zu buchen, nur weil die Zimmer einen Flussblick bieten ist genau so rausgeworfenes Geld wie die Luxusherberge in Ping'an.

Weitere Infos an den Eisbären per Mail!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Li-An Lodge auf den Reisterassen in Longsheng

Beitrag von wingtsun » 30.12.2012, 22:42

laogai hat geschrieben:Überhaupt würde ich Guilin allenfalls maximal zwei volle Tage widmen, mehr hat der Ort nicht zu bieten. Und zwei Tage auch nur dann, wenn ihr zum Yaoshan (der übrigens wieder zugänglich ist!) und zur Schilfrohrflötenhöhle (芦笛岩) raus wollt. Der Li-Fluss bei Guilin ist alles andere als romantisch, da kann man sehr gut auf ein Hotelzimmer mit Flussblick verzichten. Ein teures Hotel dort zu buchen, nur weil die Zimmer einen Flussblick bieten ist genau so rausgeworfenes Geld wie die Luxusherberge in Ping'an.
Dabei sah das doch alles so schön auf den Fotos aus...
Beijing, Shanghai / Guangzhou werden sicherlich auch jeweils 2-3 Tage brauchen, dazu ja noch die Reisezeit.
laogai hat geschrieben:Weitere Infos an den Eisbären per Mail!
Scherzkeks - ich freu mich (und warte). :lol:
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast