Normaler Alltag?

Besucher berichten aus China - im Blog auf blogger.chinaseite.de
Antworten
Gast

Normaler Alltag?

Beitrag von Gast » 13.09.2008, 13:55

Normaler Alltag?
Manchmal frage ich mich, ob es nur Ausreden der Kollegen sind, um mal eine Stunde frei zu haben, oder ob in China doch noch so wenig über Bankverbindungen oder Internet geht. Auf jeden Fall verschwinden die Kollegen öfters mal, um verschiedene Erledigungen zu machen. Dabei handelt es sich aber um Sachen, die man in Deutschland entweder über Überweisungen, Daueraufträge oder das Internet löst. In China muss man dafür aber wohl persönlich aktiv werden. Da trifft man sich mittwochs um 11 Uhr, um die Miete persönlich beim Vermieter vorbei zu bringen. Um 3 Uhr freitags muss man zum Bahnhof gehen, um Fahrkarten zu kaufen – Internetverkauf gibt es nicht, und die Bahnschalter machen wohl früh abends schon zu. Und so geht es weiter: Strom kauft man in der Bank – man gibt Geld und eine Plastikkarte, und der Banker lädt diese auf. Wenn sie leer ist, gibt es einfach keinen Strom mehr. Bis wieder aufgeladen wird. Das gleich gilt für Internet, Warmwasser, Busfahrten, usw.

Gerade auf den Bahnhöfen kommt es Tage vor dem Chinesischen Neujahrsfest wohl immer zu Tumulten, bei denen die Polizei eingreifen muss – zu groß ist die Angst, keine Fahrkarte zu bekommen. Laut einer Kollegin gab es dieses Jahr in Beijing wohl einen kleinen Aufstand, als Punkt 6 abends die Bahnbeamten die Verkaufsschalter schlossen, obwohl noch hunderte von Kunden seit Stunden sich angestellt hatten.
Leo.
http://blogger.chinaseite.de/2008/09/13 ... lltag.html

Alina85
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 18.06.2010, 10:48

Re: Normaler Alltag?

Beitrag von Alina85 » 24.06.2010, 14:24

Das klingt ja interessant! Ich finde, dass hört sich so ähnlich an wie das "mobile Money" in Afrika, wo alle Banktransaktionen per Mobiltelefon von Statten gehen. Aber die Chinesen scheinen ja lieber Plastikkarten bedrucken zu wollen ^^

Vielleicht liegt es daran, dass viele Chinesen ebenfalls kein Girokonto habenj? Ich bin nicht gut informiert, ob die Banken so zuverlässig und weit verbreitet sind wie in Europa.

common rail
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 24.06.2010, 02:26

Re: Normaler Alltag?

Beitrag von common rail » 24.06.2010, 15:28

na ja, in china gibt es girokonto........damit kann dauerauftraege im internet machen,um z.b strom zu bezahlen.......aber formalitaet dauert knapp 1 monat........muss zuerst im internet anmelden,dann auf
zustimmung von stromversorger warten.....
miete .......normalerweise ,vermieter moecht gerne direkt bargeld nehmen........aber house agent nimmt gerne ueberweisung........
bahn-ticket vor springsfest...............wow.......leider muss aktiv seien.......
aber koennen wir nicht es verdenken.....haha......in china,gibt es zu viele leute, z.b, im bus,im ubahn,nicht jeder tourist hat exact change......und durch so viele leute im bus um ein karte zu kaufen ist keine gute experience.....
so benutzt ein plastickarte besser.......
auf jeden fall benutzt nicht "mobile money" in china........bank ist vertraubar.....trotzdem service noch nicht so perfekt wie in deutschland ist......

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Normaler Alltag?

Beitrag von aquadraht » 25.06.2010, 07:19

Das Bahnreservierungssystem in China ist vorsintflutlich, da gibt
es keinen Zweifel. Die Transaktionen über Internet sind
überall Geschmacksache. Ich komme aus der Branche, würde
aber nie Homebanking machen, obwohl es wegen Auswärtsarbeit
theoretisch attraktiv wäre. Die Systeme sind fehlerbehaftet und
der Kunde hat ein hohes Risiko und eine drückende Beweislast,
wenn mal etwas schiefgeht.

Überweisungen kann man auch in China machen, auch Daueraufträge
gehen. Aber Cashkarten sind in China nun einmal beliebt, ganz im
Gegensatz zu Deutschland.

a^2

Benutzeravatar
Torte
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 820
Registriert: 25.09.2007, 22:07
Wohnort: Berlin

Re: Normaler Alltag?

Beitrag von Torte » 25.06.2010, 09:20

hm, mich nervt das leider auch hier in China. Wegen jedem Mist muss man los rennen, wogegen die meisten Sachen diesbezeuglich in Deutschland fast schon automatisch ablaufen (Mietzahlungen monatlich vom Konto abgebucht zum Beispiel).

Dann halt natuerlich auch Internetbanking oder Zug/Flug buchen uebers Internet.....ich will nicht sagen, dass es nicht geht, aber es ist einfach kompliziert. Viele Banken unterstuetzen Online-Ueberweisungen oft gar nicht erst.

Hinzu kommt, dass ich vielen Sachen hier nicht traue und man leicht beschissen werden kann (und die Polizei interessiert es oft gar nicht). Ich weiss nicht ob ich dem Vermieter hier traue, dass eine automatische Abbuchung der Miete reibungslos von Statten geht oder doch ploetzlich mal etwas mehr abgebucht wird. Von daher ist es irgendwo schon verstaendlich, dass es so viel Gerenne gibt. :/
HK - Crowd control in progress

andy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 24.05.2010, 09:07

Re: Normaler Alltag?

Beitrag von andy » 25.06.2010, 10:38

common rail hat geschrieben:na ja, in china gibt es girokonto........damit kann dauerauftraege im internet machen,um z.b strom zu bezahlen.......aber formalitaet dauert knapp 1 monat........muss zuerst im internet anmelden,dann auf
zustimmung von stromversorger warten.....
miete .......normalerweise ,vermieter moecht gerne direkt bargeld nehmen........aber house agent nimmt gerne ueberweisung........
bahn-ticket vor springsfest...............wow.......leider muss aktiv seien.......
aber koennen wir nicht es verdenken.....haha......in china,gibt es zu viele leute, z.b, im bus,im ubahn,nicht jeder tourist hat exact change......und durch so viele leute im bus um ein karte zu kaufen ist keine gute experience.....
so benutzt ein plastickarte besser.......
auf jeden fall benutzt nicht "mobile money" in china........bank ist vertraubar.....trotzdem service noch nicht so perfekt wie in deutschland ist......

Geht das auch mit 100 Punkten weniger ?
zurück im Forum...

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Normaler Alltag?

Beitrag von Sarilas » 16.02.2015, 13:39

Alsob.jpg - btw top sone Leiche aus zu graben.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12177
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Normaler Alltag?

Beitrag von ingo_001 » 16.02.2015, 14:08

Ist ein elender Spamer - und schon gemeldet.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste