Deutsche im chinesischen Fernsehen

Besucher berichten aus China - im Blog auf blogger.chinaseite.de
Antworten
Gast

Deutsche im chinesischen Fernsehen

Beitrag von Gast » 12.10.2008, 11:38

Deutsche im chinesischen Fernsehen
Als ich neulich, eigentlich eher zum Spaß, mal auf einen der 10 bis 12 CCTV Sender geschaltet habe, staunte ich nicht schlecht: Dirk Bach, die kugelrunde Frohnatur, sowie der aus der Schuh des Manitou bekannte „Ranger“ Christian Tramnitz waren dort zu sehen. Es schien sich um einen Film aus deutscher Produktion zu handeln. Ich habe zwar nicht viel verstanden, aber es war reiner Klamauk – wundert mich, dass diese Filme auch in China ein Publikum haben. Ich habe übrigens später mal nachgelesen. Der Film heißt auf Deutsch „Zwei zum Fressen gern“ und ist aus dem Jahr 2006. Falls ihr ihn auch nicht kennt – macht nix. Ich glaube, da verpasst man nichts.
Allerdings scheinen auch noch andere Nachrichten ihren Weg nach China zu finden. Neulich, in einem Restaurant, wurden wir auf unseren Präsidenten angesprochen. Nach einigem hin und her wurde uns klar, dass nicht Frau Merkel, sondern Hitler gemeint war. Wir wurden gefragt, ob viele Deutsche den noch immer gut finden. Entsetzt entgegneten wir mit „nein“. Man wollte von uns wissen, wie viele Deutsche ihn schlecht finden. Wir sagten 100%, korrigierten dann auf 99%, und fügten hinzu „ta shi bu hao ren“ (Er ist/war ein schlechter Mensch). Der Chinese gegenüber lachte und meinte, er hätte aber im Fernsehen von vielen Menschen mit kurzen Haaren gehört, die ihn gut finden.
Das letzte, was ich übrigens gesehen habe, war ein Nachruf auf Thomas Dörflein – der Ziehvater vom Eisbär Knut ist auch in China bekannt. Allerdings eher der Bär, aber der Tod des Pflegers war auch hier eine Nachricht wert.
Leo.

http://blogger.chinaseite.de/2008/10/12 ... sehen.html

Benutzeravatar
Brauner Bär
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 11.04.2012, 21:49
Wohnort: Hamburg / Deutschand

Re: Deutsche im chinesischen Fernsehen

Beitrag von Brauner Bär » 16.04.2012, 13:21

Das erinnert mich an einem alten TV-Bericht denn ich mal gesehen habe. Da ging es um Indische Filme und Serien Schauspielerei usw. Die Inder haben eine TV Serie gemacht so wie GZSZ. Die extra für den Deutsch Markt produziert wurde. Im Bericht hat man auch einen kleinen Ausschnitt gezeigt, und der Berichtsprecher hat auf einen Fehler in der Deco aufmerksam gemacht. Weil in der Serie ein Bild von Hitler an einer Wand zu sehen war.

Die glaubten das kommt gut an, weil es ein Deutscher Politiker ist.
Ich dachte nur WOW :shock: und musste lachen :lol: .

Wie komm die auf sowas :?:
Gibt es keine Aufklärung oder was lernen die in der Schule :?:
So ist das Leben...
Zu loben sind nur tausend Menschen bereit,
zur üblen Nachrede aber zehntausend

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Deutsche im chinesischen Fernsehen

Beitrag von Sarilas » 16.04.2012, 13:24

Auch wenn Uhralt Topic, Deutsche Serien kommen in China sehr gut an, genauso wie Amerikanische, man muss sich nur mal bei Youku umschauen welche Deutsche Serien man da alles findet, die ganzen Staffeln werden gestreamt und haben ein gutes Publikum.

Benutzeravatar
Brauner Bär
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 11.04.2012, 21:49
Wohnort: Hamburg / Deutschand

Re: Deutsche im chinesischen Fernsehen

Beitrag von Brauner Bär » 17.04.2012, 14:03

Ich hoffe es kommt bald wieder "Stellungswechsel" im TV. Das ist sehr Interessant... Deutsche die mit Ausländer ihren Job Tauschen für 1~2 Wochen. Echt :lol:

Bauern
http://www.youtube.com/watch?v=2-kyT6dbQN8
Taxi
http://www.kabeleins.de/tv/stellungswec ... ai-1.23889
So ist das Leben...
Zu loben sind nur tausend Menschen bereit,
zur üblen Nachrede aber zehntausend

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste