Nächster Schritt zum Intranet in China?

Besucher berichten aus China - im Blog auf blogger.chinaseite.de
Benutzeravatar
admin
Administrator
Beiträge: 601
Registriert: 06.06.2004, 23:35
Wohnort: mal hier, mal dort
Danksagung erhalten: 1 Mal

Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von admin » 04.07.2010, 14:05

Nächster Schritt zum Intranet in China?
Domaininhaber von cn-Domains werden in den nächsten Tagen eine Nachricht mit dem folgendem oder Inhalt erhalten (siehe unten).

Im Prinzip geht es darum, dass die chinesische Registrierungsbehörde unter Umgehung der Registrare eine Nachricht direkt an die Eigentümer von cn-Domains sendet mit der Aufforderung, auf einen Bestätigungslink zu klicken um die Identität des Eigentümers zu verifizieren. Dies muss innerhalb von 15 Tagen geschehen, ansonsten behält sich die CNNIC weitere Schritte vor, die letztendlich auch zum Verlust der Domain führen könne.

Auf Deutschland übertragen wäre dies genauso als würde die Denic eine Email direkt an die Webmaster senden, mit der Bitte einen Bestätigungslink zu klicken oder die Domain wäre weg. Kommuniziert wurde dies (wie so oft von chinesischen Behörden) schlecht oder überhaupt nicht, Webmaster und Registrare wurden vorher nicht informiert und von dieser Aktion überrascht.

Wer bereits eine Domain besitzt muss darüber hinaus nachweisen, dass er diese nicht innerhalb Chinas hostet bzw. die Domain keinen Inhalt enthält, falls sie außerhalb Chinas gehostet wird.

Inhaber von cn-Domains tun also gut daran, ihre Kontaktdaten zu überprüfen. Die Registrare haben keine Möglichkeit, diese Bestätigungsemail noch einmal zu versenden, falls ein Domaininhaber diese nicht empfangen hat.

Hier der Inhalt der Email:

Subject: Domain Name Information Confirmation
From: REMINDER@cnnic.cn
Date: Sun, June 26, 2010 12:22 am
To: xxxxxxxx@xxx.com
Domain Name Information Confirmation
(Please do not reply to the sender)
Dear CN Domain Name User:
Thank you for registering for CN domain name.
According to the policy in Article 28th of "China Internet Domain Name Regulations":
applicant for domain name registrant shall submit true, accurate and complete domain name
registration information and sign a registrant agreement with domain name registrar. Upon
completion of domain name registration, applicant of domain name registrant will become a
registered domain name holder.
Domain name holder’s true, accurate and complete domain name registration information is a
certificate of rights for domain name transfer and information change. In order to protect your
rights of being a domain name holder, please follow the prompts to confirm your domain name
registration information.
Registrant Information
Domain Name: xxxxxxxxx.cn
Registrant id: xxx-xxxxxxx
Registrant name: xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Registrant org: xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Registrar name:xxxxxxx
If your domain name registration information is true, accurate and complete, please click the
following URL to confirm:
http://remind.cnnic.cn/om/registantMail ... action?id=####################
If the above URL is not responding, copy the link to browser's address bar to be connected.
For further questions, please send email to service@cnnic.cn.
If domain name registration information is not being confirmed within 15 days in receipt of this
notification, your domain name will be processed according to relevant provisions.
China Internet Network Information Center (CNNIC)
Tel: 86-10-58813000
Fax: 86-10-58812666
Website: http://www.cnnic.cn
E-mail: service@cnnic.cn
域名信息确认邮件
(此信不必回复)
尊敬的CN域名用户,您好!
感谢您注册使用CN域名!
根据《中国互联网络域名管理办法》第二十八条规定:域名注册申请者应当提交真实、
准确、完整的域名注册信息,并与域名注册服务机构签订用户注册协议。域名注册完成
后,域名注册申请者即成为其注册域名的持有者。
域名持有者真实、准确、完整的域名注册信息是域名权益转移、变更的权利信息凭证,
为了维护您作为域名持有者的权益,请您按下列提示对您的域名注册信息进行确认。
注册人信息
域名:xxxxxxxxx.cn
注册人ID:xxx-xxxxxxx
注册人: xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
注册人组织:xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
所属注册服务机构:xxxxxxx
如您的域名注册信息真实、准确、完整,请点击下面的网址予以确认:
http://remind.cnnic.cn/om/registantMail ... action?id=####################
如以上地址不能被点击,您可将其复制到浏览器的地址条中进行连接。
如有其它问题,请发邮件给service@cnnic.cn咨询。
如您在收到本邮件15日内未确认域名注册信息,我们将依照相关规定对您的域名进行处理

中国互联网络信息中心(CNNIC)
咨询电话: 86-10-58813000
传真: 86-10-58812666
网址: http://www.cnnic.cn
电子邮件: service@cnnic.cn
http://blogger.chinaseite.de/2010/07/04 ... china.html

Guangzhou
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 26.01.2009, 17:24

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von Guangzhou » 04.07.2010, 22:35

Ja und?
Was hat das mit Intranet zu tun? Das selbe gilt hier in D im Prinzip auch - Inhaber einer .de Domain sind verpflichtet ihre aktuellen Daten der Denic zu melden ggf. machen sie sich strafbar wenn dort falsche oder unvollstaendige Daten vorliegen. Da muss sogar Deine Adresse/Postfach, voller Name oder Firmenname, Telefon und e-mail angegeben sein.
Immer dieses China-gebashe - erstmal vor der eigenen Tuere kehren, dann einen vernuenftigen Titel waehlen und dann nochmal objektiv berichten ohne Bashing.

Gruss

andy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 24.05.2010, 09:07

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von andy » 04.07.2010, 23:10

Guangzhou hat geschrieben:Ja und?
Was hat das mit Intranet zu tun? Das selbe gilt hier in D im Prinzip auch - Inhaber einer .de Domain sind verpflichtet ihre aktuellen Daten der Denic zu melden ggf. machen sie sich strafbar wenn dort falsche oder unvollstaendige Daten vorliegen. Da muss sogar Deine Adresse/Postfach, voller Name oder Firmenname, Telefon und e-mail angegeben sein.
Immer dieses China-gebashe - erstmal vor der eigenen Tuere kehren, dann einen vernuenftigen Titel waehlen und dann nochmal objektiv berichten ohne Bashing.

Gruss
Das die Chinesischen Behörden die Daten kontrollieren wollen, wurde garnicht kritisiert. Demnach ist der direkte Bezug zur Denic etwas gefehlt.

Das Interessante ist hier die Vorgehensweise, ich bin schon der Meinung das bei solchen Nacht und Nebel Aktionen Kritik angebracht ist. Manche Firmen kann dies immerhin die Existenz kosten.
Es kann ja auch auch mal sein das ein Mail Server kurz nicht erreichbar ist, und da es keinen erneuten Versandt gibt, ist die Domain weg.
Es ist lediglich Kritik an der Sache, kein China gebashe.

Natürlich gibt es bei der Denic genauso Richtlinien die man einhalten muss, nur geht es bei dem Bericht eben nicht um die Denic. Muss man immer auch über alle anderen Möglichkeiten berichten, die in der Welt so passieren bevor man eine bestimmte Sachlage aufgreifen darf? Nein muss man nicht.

Kim ist weder den chinesischen Behörden verpflichtet noch der Denic, lass ihn doch schreiben was und vorallem wie er will.
( es ist schließlich sein Blog! )

...warum manche China Fanboys immer so empfindlich auf Chinabezogene Kritik reagieren müssen... bleibt mir ein Rätsel ... :roll: ...
zurück im Forum...

Guangzhou
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 26.01.2009, 17:24

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von Guangzhou » 05.07.2010, 00:25

Ich habe ein Problem mit der "BILD" Ueberschrift : "Nächster Schritt zum Intranet in China?"

Das empfinde ich als unnoetiges China-Gebashe, es gibt klare Regeln wenn man eine Domain anmeldet, dazu gehoeren nun auch einmal richtige Angaben. Wer eine ernsthafte Domain betreibt ist sich dessen auch bewusst und richtet entspr. webadmin-e-mail Adresse ein, denn diese ist als Betreiber "lebenswichtig" egal ob in China, D oder sonstwo. E-Mail ist heutzutage nun einmal fast genau so wichtig wie die Post - ich habe bereits zwei Provider gehabt die mir auch nur per Mail mitgeteilt haben, dass sie in Konkurs gegangen sind und ihre Server bald abschalten muessen. Wer keine richtigen oder gar bewusst falsche Daten angibt hat halt Pech gehabt es ist die eigene Dummheit.

Gruss

andy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 24.05.2010, 09:07

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von andy » 05.07.2010, 00:37

Guangzhou hat geschrieben:Ich habe ein Problem mit der "BILD" Ueberschrift : "Nächster Schritt zum Intranet in China?"

Das empfinde ich als unnoetiges China-Gebashe, es gibt klare Regeln wenn man eine Domain anmeldet, dazu gehoeren nun auch einmal richtige Angaben. Wer eine ernsthafte Doamin betreibt ist sich dessen auch bewusst und richtet entspr. webadmin-e-mail Adresse ein, denn diese ist als Betreiber "lebenswichtig" egal ob in China, D oder sonstwo.

Gruss
Das die Angaben einer Domain Richtigkeit haben sollten, da hast du recht, darum gehts hier aber garnicht.

Die Kritik richtet sich nicht an die Erhebung der Daten, sondern um den Bestätigungslink welchen man per Email zu gesendet bekommt ( ohne das man darauf hingewiesen wurde ), sofern man diesen aus welchen Gründen nicht erhält, die Domain gesperrt wird.
Das kann auch passieren mit Vollständigen Angaben zur Person, das hat dann nichts mehr mit "Pech gehabt" oder Eigenverschuldung zutun. Genau da liegt auch das Problem und die Kritik von Kim.
zurück im Forum...

Guangzhou
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 26.01.2009, 17:24

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von Guangzhou » 05.07.2010, 00:43

Ich weiss nicht warum du auf der Datenerhebung so rumreitest - habe ich in meinen Antworten irgendwo etwas davon geschrieben?
Das andere habe ich dir jetzt genuegend erklaert, wer seine webadmin e-mail nicht aufmerksam liest hat Pech egal wo ob in China oder sonstwo. "Klein Fritzchen" findet das natuerlich wieder ungerecht, aber wer eine Domain hat hat auch Verantwortung zu tragen das ist nicht nur in China der Fall.

Die Vorgehensweise ist sicherlich sehr hart, die Frage ist auch wie schnell man die Doamain wieder freigeschaltet bekommt, aber erstmal muss der Provider das Gesetz umsetzen und diejenigen die wichtige Domains in China betreiben bekommen diese Information spaetestens von ihrem Web-Administrator, Internetpraesenz ist auch Verantwortung.
Das ganze hat rein garnichts mit "Chinas naechster Schritt zum Intranet" zu tun, das ist eine plumpe ueberschrift ohne jeglichen Bezug zum Thema - wirklich BILD Niveau.

Gruss

andy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 24.05.2010, 09:07

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von andy » 05.07.2010, 00:48

Guangzhou hat geschrieben:Ich weiss nicht warum du auf der Datenerhebung so rumreitest - habe ich in meinen Antworten irgendwo etwas davon geschrieben?
Ja, und zwar immer wenn du schreibst das jeder gefälligst seine richtigen Daten anzugeben hat.
Ich weiß ehrlich gesagt nich twarum du darauf so rumreitest, darum gehts in der Kritik von Kim einfach nicht.
Guangzhou hat geschrieben: Das andere habe ich dir jetzt genuegend erklaert, wer seine webadmin e-mail nicht aufmerksam liest hat Pech egal wo ob in China oder sonstwo. "Klein Fritzchen" findet das natuerlich wieder ungerecht, aber wer eine Domain hat hat auch Verantwortung zu tragen das ist nicht nur in China der Fall.
Du verstehst einfach nicht... :roll: ... oder willst es nicht verstehen.
Email Server können ausfallen. Da es keinen erneute Möglichkeit gibt für einen Neu Versandt, hat das nichts mit Eigenverantwortung zutun. Wenn wegen einem Server Ausfall, aus welchen Gründen auch immer, die Email nicht ankommt und eine Firma ( die zb. einen Webshop betreibt )deswegen Ihre Domain verliert, ist das ein Problem.

Wenn Jemand natürlich absichtlich falsche Daten angibt und deshalb seine Domain verliert, in der Tat ist er dann Selbstschuld ( was ja auch Niemand bestritten hat ).
zurück im Forum...

andy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 24.05.2010, 09:07

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von andy » 05.07.2010, 00:56

Die Vorgehensweise ist sicherlich sehr hart, die Frage ist auch wie schnell man die Doamain wieder freigeschaltet bekommt,
Wenn ein Webshop, wie zb. Amazon, nicht erreichbar ist. Kostet das der Firma jede Minute Zehntausende Euro.

Wenn die Firma die Email nicht bekommen hat und somit keine Eigenverschuldung vorliegt, ist das erstmal ein Problem. Ganz gleich ob die Domain wieder freigeschaltet wird oder nicht.
Die Regierung wird den Verlust sicher nicht übernehmen.
zurück im Forum...

Guangzhou
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 26.01.2009, 17:24

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von Guangzhou » 05.07.2010, 01:00

andy hat geschrieben:Du verstehst einfach nicht... :roll: ... oder willst es nicht verstehen.
Email Server können ausfallen. Da es keinen erneute Möglichkeit gibt für einen Neu Versandt, hat das nichts mit Eigenverantwortung zutun. Wenn wegen einem Server Ausfall, aus welchen Gründen auch immer, die Email nicht ankommt und eine Firma ( die zb. einen Webshop betreibt )deswegen Ihre Domain verliert, ist das ein Problem.
Die Chance ist etwa 1:zig millionen, wie ich ausserdem in meinem Edit eingefuegt habe "ernshafte" Anbieter wissen darueber bescheid. Der Rest hat halt Pech und muss evtl. durch einigen Papierkram um die Domain wieder frei geschaltet zu bekommen. In diesem Fall hat der Domainahber auch noch ganz andere Hausaufgaben nicht gemacht, wer Geschaefte ueber das Internet betreibt muss auch Zeitung lesen und sich anderweitig informieren. Das ist nicht nur in China so, in allen Laendern muss sich der Buerger ueber Gesetzesaenderungen informieren und wenn er sich nicht sicher ist ggf. selber nachforschen. Es wird in jedem Land vorausgesetzt das muendige Buerger die Medien verfolgen.
Man nehme da z.B. mal das Thema Impressum auf gewerblichen Webseiten, das ist nun mal per Gesetz gefordert, wer meint er weiss davon nichts weil er keine Zeitung liest bekommt halt eine schoene Abmahnung. Nur mal als keines Beispiel - es gibt noch tausende die nicht das I-net betreffen.

andy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 24.05.2010, 09:07

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von andy » 05.07.2010, 01:03

Guangzhou hat geschrieben:Die Chance ist etwa 1:zig millionen, wie ich ausserdem in meinem Edit eingefuegt habe "ernshafte" Anbieter wissen darueber bescheid. Der Rest hat halt Pech und muss evtl. durch einigen Papierkram um die Domain wieder frei geschaltet zu bekommen. In diesem Fall hat der Domainahber auch noch ganz andere Hausaufgaben nicht gemacht, wer Geschaefte ueber das Internet betreibt muss auch Zeitung lesen und sich anderweitig informieren. Das ist nicht nur in China so, in allen Laendern muss sich der Buerger ueber Gesetzesaenderungen informieren und wenn er sich nicht sicher ist ggf. selber nachforschen. Es wird in jedem Land vorausgesetzt das muendige Buerger die Medien verfolgen.
Und wenn du den Thread richtig gelesen hättest, wärst du dabei über folgende Zeile gestolpert.
Es wusste nämlich bis zu dem Zeitpunkt Niemand bescheid. :wink:
Kim hat geschrieben: Kommuniziert wurde dies (wie so oft von chinesischen Behörden) schlecht oder überhaupt nicht, Webmaster und Registrare wurden vorher nicht informiert und von dieser Aktion überrascht.
zurück im Forum...

Guangzhou
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 26.01.2009, 17:24

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von Guangzhou » 05.07.2010, 01:06

Zwei Wochen sind eine Zeit in der man nicht mehr ueberrascht werden kann. Spaetestens jetzt ist es Zeit fuer webadmins sich an die entspr. Stellen zu wenden. Ausserdm wie ich bereis zigfach geschrieben habe ernsthafte Anbieter sind sich der Verantwortung und Wichtigkeit einer webadmin-Mailadresse bewusst, und nochmal : wo dies nicht der Fall ist der hat seine Hausufgaben nicht gemacht und wird noch ganz andere Probleme haben.
Das es im Einzelfall bestimmt schmerzlich ist mag sein aber es ist Schuld eigen und nicht Schuld der Regierung und schon garkein Schritt zum Intranet wenn unfaehige Webadmins ihre Hausaufgaben nicht machen.

andy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 24.05.2010, 09:07

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von andy » 05.07.2010, 01:08

Guangzhou hat geschrieben:Zwei Wochen sind eine Zeit in der man nicht mehr ueberrascht werden kann. Spaetestens jetzt ist es Zeit fuer webadmins sich an die entspr. Stellen zu wenden.
Natürlich, es ist aber trotzdem nicht richtig wenn sowas erstmal Szene technisch die Runde machen muss, bevor drauf reagiert werden kann.
Sowas sollte halt bei wichtigen Angelegenheiten nicht passieren.
zurück im Forum...

Guangzhou
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 26.01.2009, 17:24

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von Guangzhou » 05.07.2010, 01:14

Internet ist mehr als "Ich bin drin", dass es inzwischen so leicht zu bedienen ist/man leicht teilnehmen kann heisst nicht, dass es ein gesetzesfreier Raum ist, das Gegenteil ist der Fall, das haben die Politiker in D allerdings auch noch nicht begriffen und darum mag ich deine/des Admins Denkweise ja verstehen aber dem ist leider nicht so.

andy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 24.05.2010, 09:07

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von andy » 05.07.2010, 01:18

Guangzhou hat geschrieben:Internet ist mehr als "Ich bin drin", dass es inzwischen so leicht zu bedienen ist/man leicht teilnehmen kann heisst nicht, dass es ein gesetzesfreier Raum ist, das Gegenteil ist der Fall, das haben die Politiker in D allerdings auch noch nicht begriffen und darum mag ich deine/des Admins Denkweise ja verstehen aber dem ist leider nicht so.
Du redest leider völlig am Thema vorbei.
Es geht hier nicht um Denkweisen oder Deutsche Poltik ( auch nicht darum das Internet Gesetzesfrei zu halten ), sondern einfach um eine Vorgehensweise die egal in welchem Land, absolut fragwürdig und vorallem unnötig ist.

Es ist mir aber jetzt auch zu Spät um weiterhin gegen deine Komplexe( alle sind gegen China! ) an zu diskutieren.
Bitte les dir nächste mal den Thread richtig durch :roll: ...
zurück im Forum...

Guangzhou
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 524
Registriert: 26.01.2009, 17:24

Re: Nächster Schritt zum Intranet in China?

Beitrag von Guangzhou » 05.07.2010, 01:28

andy hat geschrieben:Du redest leider völlig am Thema vorbei.
Es geht hier nicht um Denkweisen oder Deutsche Poltik ( auch nicht darum das Internet Gesetzesfrei zu halten ), sondern einfach um eine Vorgehensweise die egal in welchem Land, absolut fragwürdig und vorallem unnötig ist.

Es ist mir aber jetzt auch zu Spät um weiterhin gegen deine Komplexe( alle sind gegen China! ) an zu diskutieren.
Bitte les dir nächste mal den Thread richtig durch :roll: ...
Sorry mein Guter du redest am Thema vorbei und verstehst nicht im Geringsten worauf ich hinaus will - in erster Linie ging es mir um die absolut unpassende Ueberschrift, die rein garnichts mit dem Thema zu tun hat. Es geht garnicht um alle sind gegen China das verstehst du leider auch ueberhaupt nicht, es geht um Verantwortung die man hat und die welche Regierung oder welches Gesetz auch immer voraussetzt und dazu passt die Themenueberchrift rein garnicht.

Ich habe den Thread allem Anschein weit beser gelesen als du denn ch habe die Ueberschrift gelesen die dir evtl. trotz zehn Hinweisen entgangen ist.

Gute nach und eod mit dir fuer mich.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste