Seltsames "deutsches" Verhalten?

Hier können Benutzer Fragen rund um die Themen Verhalten in China, angemessene Geschenke und die chinesische Etikette stellen und diskutieren.
Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7181
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Seltsames "deutsches" Verhalten?

Beitrag von Yingxiong » 06.01.2016, 09:13

edmund27 hat geschrieben: Aber scheinbar sind die meisten Deutschen dumm, ... :mrgreen:
Liegt wohl daran, dass die Intelligenten immer weniger Kinder in die Welt setzen und die weniger intelligenten immer mehr.

Also macht mal ...
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

mr.shi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 25.01.2009, 22:45

Re: Seltsames "deutsches" Verhalten?

Beitrag von mr.shi » 08.01.2016, 00:46

- Benutzen von Kindersitzen/Babyschalen (wird in CN nach meiner Erfahrung milde belächelt, als Sensation fotografiert/auf WeChat und QQ gepostet und viele Taxis verfügen über keine Gurte geschweige denn Isofix an denen man die Kindersitze befestigen könnte)
- "krankhaftes" Anschnallen im Auto
- Ungeduld
- Regelkonformität (z.B. Straßenverkehr)
- jeden Tag Brot essen können
- nicht eine Schüssel trockenen Reis nach reichlich Gedeck verlangen
- den Sonntag ohne geöffnete Geschäfte nervlich überstehen
- ein zwei Jahre altes Smartphone besitzen
- Second Hand Käufe (Wertverlust Auto? Päh -> Jahreswagen = Gesichtsverlust)
- zur Miete leben
- andere Musik außer Schnulzen mögen
- gefrorenes Gemüse/Fisch/Fleisch
- Deo (ok, Europäer stinken ja eh alle)
- Kaltgetränke konsumieren
- Waschmaschinen/Trockner benutzen
- mit mehr als zwei Exemplaren pro Kleidungsstück reisen

PS: Nicht zu ernst nehmen ;)

cayman
VIP
VIP
Beiträge: 1179
Registriert: 29.04.2012, 02:18
Wohnort: Teltow Fläming
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Seltsames "deutsches" Verhalten?

Beitrag von cayman » 08.01.2016, 03:23

wieder ein dumm Babbler
mr.shi hat geschrieben:- Benutzen von Kindersitzen/Babyschalen (wird in CN nach meiner Erfahrung milde belächelt, als Sensation fotografiert/auf WeChat und QQ gepostet und viele Taxis verfügen über keine Gurte geschweige denn Isofix an denen man die Kindersitze befestigen könnte) was meinst du wenn dein Kind am Vordersitz nahe der Scheibe steht, wer bei einem Unfall zuerst durch das Fenster fliegt?
- "krankhaftes" Anschnallen im Auto das bringt Sicherheit
- Ungeduld das erzeugt Erfolg und Qualität
- Regelkonformität (z.B. Straßenverkehr) das bringt Sicherheit
- jeden Tag Brot essen können manche Nationen essen viel Reis und drei mal am Tag warm, sobald kaltes Wasser den Magen erreicht gibt es Schmerzen
- nicht eine Schüssel trockenen Reis nach reichlich Gedeck verlangen warum auch nach reichlich Gedeck?
- den Sonntag ohne geöffnete Geschäfte nervlich überstehen gebe ich dir recht
- ein zwei Jahre altes Smartphone besitzen warum nicht?
- Second Hand Käufe (Wertverlust Auto? Päh -> Jahreswagen = Gesichtsverlust) verstehe ich nicht
- zur Miete leben ihr nicht? auf jeden Fall besser als sich für die Freundin zu verschulden damit wir heiraten können, das haben wir nicht nötig
- andere Musik außer Schnulzen mögen stimmt chinesische Musik ist für mich furchtbar
- gefrorenes Gemüse/Fisch/Fleisch besser als das stinkende von VET Market
- Deo (ok, Europäer stinken ja eh alle) dafür gibt es Deo, und unsere Sachen sind sauber und stinken nicht nach gekochtem Essen
- Kaltgetränke konsumieren genau das können wir!
- Waschmaschinen/Trockner benutzen besser gewaschene Sachen als dreckige (siehe stinkende Sachen)
- mit mehr als zwei Exemplaren pro Kleidungsstück reisen siehe stinkende Sachen

PS: Nicht zu ernst nehmen ;)
:mrgreen:
Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7181
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Seltsames "deutsches" Verhalten?

Beitrag von Yingxiong » 08.01.2016, 08:58

Aus chinesischer Sicht sind diese Verhaltensweisen trotzdem seltsam. Noch!
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Seltsames "deutsches" Verhalten?

Beitrag von edmund27 » 08.01.2016, 11:40

Diese Deutschen sind schon seltsam. Zum Beispiel sind die schon nach einem halben Bembel Stöffche platt. Und dann suchen Sie das WC auf und kehren erst nach langer Zeit zurück. Im Herbst haben wir in Hessen die meisten Probleme mit den deutschen Touristen. Deshalb fallen auch 99% dieser Klientel durch den hessischen Einbürgerungstest. Ich bin froh kein Deutscher zu sein. Daher habe ich auch meinen chinesischen Freunden in Nanchang den kulterellen Unterschied beigebracht. Zu meiner Überraschung haben die das gleich verstanden. Seitdem nennen sie mich den Hessenzenmann. Ich komme nämlich aus Mittelhessen und die pinkeln einen starken Strahl. :mrgreen:
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Seltsames "deutsches" Verhalten?

Beitrag von blur » 08.01.2016, 11:50

mr.shi hat geschrieben:- Benutzen von Kindersitzen/Babyschalen (wird in CN nach meiner Erfahrung milde belächelt, als Sensation fotografiert/auf WeChat und QQ gepostet
Wir mussten für die Verwandtschaft sogar schonmal einen Kindersitz (natürlich Made in China) von Deutschland aus mit nach China nehmen 8)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste