Xinjiang fragt nach Visum des deutschen Ehepartners

Alles zum Thema Visum für China und Deutschland: Antrag, benötigte Unterlagen, Bürokratie, Erfahrungsberichte und sonstiger nerviger Kleinkram zu dem Thema.
Antworten
PatrickB
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 08.08.2014, 09:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Xinjiang fragt nach Visum des deutschen Ehepartners

Beitrag von PatrickB » 26.03.2018, 13:03

Hallo Zusammen,

jetzt habe ich auch mal etwas bemerkenswertes zu erzählen. Vielleicht ist nicht viel dahinter, oder vielleicht kennt einer von euch genauere Hintergründe.

Meine Frau kommt aus Xinjiang. Sie selbst ist Han-Chinesin, also bisher keine Minderheiten"sonderbehandlungen".
Ich war vor ca 11 Monaten mit meiner Frau und Schwester in China (auch um unsere Hochzeit nochmal "chinesisch" zu feiern"). Wie gefordert haben wir uns natürlich gleich am Tag der Ankunft bei der Polizei registriert (die dabei wie gewohnt einen überforderten und etwas ratlosen Eindruck gemacht hat).

Dieses Wochenende hat die Polizei den Bruder meiner Frau kontaktiert. Dieser dann wiederum meine Frau. Es ging darum, dass die Polizei ein Bild meines Visums haben wollte, wissen wollte welchen "Visumstyp" ich hatte und was ich in China gemacht haben.
Bzgl. meiner Schwester wurde nichts gefragt.

Die Polizei meinte, dass diese Daten nun für alle Chinesen mit ausländischem Ehepartner erfasst werden und dass sie gerne den WeChat Kontakt meiner Frau hätten. Meine Frau macht sich da keine großen Gedanken und vermutet, dass bei meiner Anmeldung bei der Polizei u.U. Kopie meines Visums verbummelt wurde, oder ähnliches. (den WeChat-Kontakt will sie aber nicht hergeben :D )

Der Vollständigkeit halber: Ich bin politisch nicht aktiv und habe mir in China bisher noch nichts zu schulden kommen lassen (zumindest bewusst).

Ich wollte mal nachfragen, ob hier jemand schon mal etwas ähnliches gehört hat. Ich werde hier schreiben, wenn noch was kommt... Spätestens im Juli, wenn meine Frau nach China geht sehe wir, ob etwas im "argen" liegt ;D

Gruß

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Xinjiang fragt nach Visum des deutschen Ehepartners

Beitrag von Shenzhen » 26.03.2018, 13:54

Wo liegt das Problem den Wechat-Kontakt zu geben und ggf. nachzufragen?
Da die Polizei eh alle Daten Deiner Frau hat ist das nu nicht mehr ein so grosses Geheimnis, vor allem weil ihre ID mit Sicherheit eh mit dem Wechat-Konto verbunden ist.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Xinjiang fragt nach Visum des deutschen Ehepartners

Beitrag von Shenzhen » 26.03.2018, 14:01

111

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Xinjiang fragt nach Visum des deutschen Ehepartners

Beitrag von rundherum » 26.03.2018, 20:48

Ich wollte mal nachfragen, ob hier jemand schon mal etwas ähnliches gehört hat. Ich werde hier schreiben, wenn noch was kommt... Spätestens im Juli, wenn meine Frau nach China geht sehe wir, ob etwas im "argen" liegt ;D
Die haben's höchst wahrscheinlich einfach falsch im Computer eingegeben und wurden vom Chef oder eine zentralen Verwaltungsstelle angefaucht. Darum wollten sie diesmal eine Kopie (falls sie wieder etwas übersehen) und den WeChat Kontakt (um unbürokratisch nachzufragen).
Das nächste Mal werden sie es wohl besser im Griff haben.
Ich hätte denen den WeChat-Kontakt gegeben und hinterlasse auch stets meine Handy-Nummer wenn ich irgendetwas mit einer offiziellen Stelle zu tun habe. Die wollen ja nichts böses, sondern nur ihren Job irgendwie richtig machen um heil in den Feierabend zu kommen.

Der Geheimdienst und alle stellen die echt eine Agenda haben verfügen wie Shenzhen richtigerweise sagt ohnehin über problemlosen Zugang zu den Daten.

PatrickB
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 08.08.2014, 09:58
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Xinjiang fragt nach Visum des deutschen Ehepartners

Beitrag von PatrickB » 27.03.2018, 12:34

ja, Stimmt wahrscheinlich :D

Meine Frau kommt auch aus einer Stadt, in der nicht so viele Langnasen rumlaufen. Da hat man dann vielleicht mehr Kapa um sich um die Angelegenheiten mit den Ausländern zu kümmern.

Sollte ich noch was erfahren, dann poste ich es hier einfach, um den "Wissensspeicher" im Forum noch etwas anzureichern ;)

danke!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste