Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Alle Themen rund um Politik in der Volksrepublik China
Benutzeravatar
NHR
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 326
Registriert: 26.09.2007, 02:56

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von NHR » 21.03.2008, 19:34

Nophexs hat geschrieben:
NHR hat geschrieben:Antworte doch gar nicht erst auf so nen geistigen Dünnpfiff, deguo xiong.
Geistiger Dünnpfiff ist in unseren Augen die Chineschische geistige zurückgebliebenheit und deren Verhalten gegenüber Friedliebenden Ländern wie Tibet. Ihr klaut alles und könnt nix selber...ihr besetzt ein Land..schöpft die Resourcen aus und holt euch das nächste. Tumor des Planeten so ein Mittelalterliches Denken....dann geht doch nach China zurück und lebt mit deren Traditionen wenn ihr mit unseren nicht einverstanden seid!!!!
Tibet ist kein Land, es ist Teil der Volksrepublik China.
Und zum Punkt, dass die Chinesen Heuschrecken wären, die nix selbst können: Einfach mal mit der chinesischen Geschichte, Kultur und Mentalität beschäftigen.
Da sieht man dann auch, warum für sie Tibet, die Mongolei und Taiwan zu China gehören (auf beiden Seiten, die die R.O.C. - also Taiwan - hatte bis in die 70er Jahre sogar das erklärte Ziel, den Rest Chinas zurückzuerobern).

Darüber hinaus bin ich ich Deutscher und kein Chinese.

edit:
Und die Republik China zählt sehr wohl zu den Siegermächten des 2 Weltkrieges.
Du hast erst ein paar Postings gemacht und man sieht schon daraus, dass Du NULL Ahnung von irgendwas hast. Erspar uns doch bitte Deine einseitigen Beiträge, die bringen nämlich nur eins: sie locken mehr Chinesen an, die über den bösen Westen schimpfen. Damit sind sie zwar in guter Gesellschaft mit Euch, die über China schimpfen, aber es nervt.
Die normalen Diskussionsteilnehmer hier, die aus wirklichem Interesse an China im Forum sind, sehen das wohl nicht ganz so unreflektiert und einseitig.

Nophexs
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 21.03.2008, 16:45

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von Nophexs » 21.03.2008, 20:38

NHR hat geschrieben:
Nophexs hat geschrieben:
NHR hat geschrieben:Antworte doch gar nicht erst auf so nen geistigen Dünnpfiff, deguo xiong.
Geistiger Dünnpfiff ist in unseren Augen die Chineschische geistige zurückgebliebenheit und deren Verhalten gegenüber Friedliebenden Ländern wie Tibet. Ihr klaut alles und könnt nix selber...ihr besetzt ein Land..schöpft die Resourcen aus und holt euch das nächste. Tumor des Planeten so ein Mittelalterliches Denken....dann geht doch nach China zurück und lebt mit deren Traditionen wenn ihr mit unseren nicht einverstanden seid!!!!
Tibet ist kein Land, es ist Teil der Volksrepublik China.
Und zum Punkt, dass die Chinesen Heuschrecken wären, die nix selbst können: Einfach mal mit der chinesischen Geschichte, Kultur und Mentalität beschäftigen.
Da sieht man dann auch, warum für sie Tibet, die Mongolei und Taiwan zu China gehören (auf beiden Seiten, die die R.O.C. - also Taiwan - hatte bis in die 70er Jahre sogar das erklärte Ziel, den Rest Chinas zurückzuerobern).

Darüber hinaus bin ich ich Deutscher und kein Chinese.

edit:
Und die Republik China zählt sehr wohl zu den Siegermächten des 2 Weltkrieges.
Du hast erst ein paar Postings gemacht und man sieht schon daraus, dass Du NULL Ahnung von irgendwas hast. Erspar uns doch bitte Deine einseitigen Beiträge, die bringen nämlich nur eins: sie locken mehr Chinesen an, die über den bösen Westen schimpfen. Damit sind sie zwar in guter Gesellschaft mit Euch, die über China schimpfen, aber es nervt.
Die normalen Diskussionsteilnehmer hier, die aus wirklichem Interesse an China im Forum sind, sehen das wohl nicht ganz so unreflektiert und einseitig.
Sorry, doch ich war selbst dabei und weiss wie Menschen zueinander sein können in dem Fall Chinesen zu Tibetern. Von daher lass ich dich mal in deinem Wunschdenken stecken und weiter in den Geschichtsbüchern lesen. Leider total vorbei an der Realität mein Lieber!

Nophexs
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 21.03.2008, 16:45

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von Nophexs » 21.03.2008, 20:43

QQQQQ10 hat geschrieben:tibet.
deine NOCH sage ich ganz genau: NIE.
ich finde, du sollst die richtig Geschicht von Tibet
durch lesen. NICHT nur von JEMAND, oder WESTLICHEN
MEDIEN hoeren.
Das ihr von dem Propagandagedöns so ein Denken besitzt nehm ich euch nichtmal übel und alles glaubt was man euch auftischt. Pressefreiheit ist doch eh verboten da was willst du eigentlich?
Reporter dürfen ja nichtmal mehr ins Land und berichten was da vorgeht...das dürfte eigentlich alles erklären...

jeney
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 24.03.2008, 02:07

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von jeney » 26.03.2008, 00:03

das ist die Tradition ,oder !? :x

http://news.qq.com/a/20070724/001005_2.htm

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3048
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von de guo xiong » 26.03.2008, 00:14

jeney hat geschrieben:das ist die Tradition ,oder !? :x

http://news.qq.com/a/20070724/001005_2.htm
Gute Bilder Jeney - die wir leider auch schon etliche male hier gesehen haben

wie sah eigentlich zu der Zeit das Leben der Bauern in den anderen Provinzen von China aus? und wie sahen die Strafen der Kommunistschen Partei aus?

wenn du magst suche ich ein paar Bilder raus ...

ich habe nichts gegen deinen Link und kann mir auch vorstellen, dass es solche Strafen in Tibet gab!! (möchte ich ausdrücklich betonen)

Aber warum immerwieder das selbe Posten?

de guo xiong

PS.: schade, das du auf PN nicht reagierst
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

jeney
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 24.03.2008, 02:07

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von jeney » 26.03.2008, 00:44

wenn Sie nicht genug finden,
suchen sie bitte mit 西藏农奴 im Internet. :idea:


und können schon mehre Infos finden.

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3048
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von de guo xiong » 26.03.2008, 01:13

jeney hat geschrieben:wenn Sie nicht genug finden,
suchen sie bitte mit 西藏农奴 im Internet. :idea:


und können schon mehre Infos finden.
nicht nötig - finde ich auch so!

ich habe das bild wieder herausgenommen, da es wohl etwas provokatorisch war.

de guo xiong
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

jeney
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 24.03.2008, 02:07

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von jeney » 26.03.2008, 01:27

SIND DAS 西藏农奴 !?

jeder land hat schwarze Seite, Deutschland haben auch!

nur diese ,das bedeutet nicht die alle Chinesen FALSCH sind!!!

und was sagt man dazu , die Regierung ist schlecht, sonst ,noch etwas!?

die sind schon Geschichte, die sind nicht abhängig von Tibet!!!!

wenn du so machen, soll ich auch die 2. Weltkrieg Sie zeigen!?

die würde ich wirklich nicht weiter daüber diskutieren, aber wieso machen Sie so !!!!

sollen wir alle Chinesen davon SCHULD !?

alle ,die Passive Sachen über Deutschland werden gelöscht, ich will auch nicht weiter dazu schreiben!

aber was ist das!!!!!!!!!!!!!!

wo ist Respect!!!!

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3048
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von de guo xiong » 26.03.2008, 01:57

jeney hat geschrieben:SIND DAS 西藏农奴 !?

jeder land hat schwarze Seite, Deutschland haben auch!

nur diese ,das bedeutet nicht die alle Chinesen FALSCH sind!!!

und was sagt man dazu , die Regierung ist schlecht, sonst ,noch etwas!?

die sind schon Geschichte, die sind nicht abhängig von Tibet!!!!

wenn du so machen, soll ich auch die 2. Weltkrieg Sie zeigen!?

die würde ich wirklich nicht weiter daüber diskutieren, aber wieso machen Sie so !!!!

sollen wir alle Chinesen davon SCHULD !?

alle ,die Passive Sachen über Deutschland werden gelöscht, ich will auch nicht weiter dazu schreiben!

aber was ist das!!!!!!!!!!!!!!

wo ist Respect!!!!
ich habe das bild wieder entfernt - es war wohl etwas zu provokativ!

aber warum haben die Tibeter nicht das gleiche Recht?
nur diese ,das bedeutet nicht die alle Chinesen FALSCH sind!!!
aber das selbe behauptest du von den Tibetern

ich entschuldige mich bei dir!

de guo xiong

PS.: hier wurde noch ni bestritten, dass Deutschland eine schwarze Seite hatt(e)
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

Benutzeravatar
Mymy
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 26.03.2008, 01:28

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von Mymy » 26.03.2008, 02:14

man ihr tut alle so als ob die Chinesen das schlechteste der Welt wären
Ihr habt doch keinen Ahnung, lasst euch von den europäischen Medien beeinflussen, glaubt den alles was man euch auf die Nase bindet!
Ist doch wohl klar dass die Regierung bzw. chinesische Einsatzkräfte eingreifen müssen, wenn die Leute in Tibet Häuser anzünden, Geschäfte zerstören und die Protestaktionen ausser Kontrolle geraten.Das wäre in Deutschland ja wohl nicht anders.
Und dann stellen die Medien das so dar als würden die Chinesen die Tibeter "misshandeln" oder sonst irgendwas mit den machen!
Kein Wunder dass die die chinesische Regierung ausländische Reporter verbietet darüber zuberichten, wenn sie die Chinesen sowieso am Ende die schlechten sind und alles wieder umgedreht wird.

Naja da haben sich die Tibeter ja ein schönen Zeitpunkt ausgewählt,was für ein zufall so kurz vor den Olympischen Spielen so ne Unruhe zu verbreiten....

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24556
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von Grufti » 26.03.2008, 02:25

Deutschland hatte den 2. Weltkrieg verloren...und deshalb klauen uns die Amerikaner immer noch unsere wirtschaftlichen Errungenschaften, durch eine Einrichtung bei Darmstadt und im ehemaligen Sender Free Europe bei Bad Aibling, in denen der gesamte Telefon,- Fax- und Internetverker in Deutschland im Hinblick auf bestimmte Schlüsselwörter hin durchsiebt wird..
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/17/17024/1.html

China mag zwar Tibet von einer Sklavenhaltergesellschaft befreit haben, aber gibt es China deshalb das Recht, dieses Volk durch ein anderes Zwangssystem zu unterdrücken ...um es mal überspitzt auszudrücken.. ?
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24556
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von Grufti » 26.03.2008, 02:35

Mymy hat geschrieben:man ihr tut alle so als ob die Chinesen das schlechteste der Welt wären
Ihr habt doch keinen Ahnung, lasst euch von den europäischen Medien beeinflussen, glaubt den alles was man euch auf die Nase bindet!
Ist doch wohl klar dass die Regierung bzw. chinesische Einsatzkräfte eingreifen müssen, wenn die Leute in Tibet Häuser anzünden, Geschäfte zerstören und die Protestaktionen ausser Kontrolle geraten.Das wäre in Deutschland ja wohl nicht anders.
Und dann stellen die Medien das so dar als würden die Chinesen die Tibeter "misshandeln" oder sonst irgendwas mit den machen!
Kein Wunder dass die die chinesische Regierung ausländische Reporter verbietet darüber zuberichten, wenn sie die Chinesen sowieso am Ende die schlechten sind und alles wieder umgedreht wird.

Naja da haben sich die Tibeter ja ein schönen Zeitpunkt ausgewählt,was für ein zufall so kurz vor den Olympischen Spielen so ne Unruhe zu verbreiten....
Hallo mymy
erst einmal herzlich woillkommen in unserem Forum

Wir hatten schon darüber geschrieben, daß die chinesischen Sicherheitskräfte viel zu spät eingeriffen hatten,
Waren die Verantwortlichen wirklich so dumm und unfähig , daß sie dieses Datum (Jahrestag der Besetzung Tibets durch VR Truppen 1950) vergessen hatten ? In meinen Augen waren die gewalttätigen Ereignisse zumindest geduldet...um die restchinesische Bevölkerung Chinas hinter der Parteilinie zu versammeln...

Poltik ist ein unheimlich schmutziges Geschäft, nicht nur im "Westen" sondern überall auf der Welt..auch China ist da keine Ausnahme !

Wenn China alle Ausländer aus dem Krisengebiet verbannt, , so geschieht das doch nur, um keine Zeugen bei weiteren Aktionen gegen die Tibeter zu haben, bereitet aber nur den Boden für immer wildere Spekulationen..
Tibet ist groß und hat viele unzugängliche Gebiet..
Wie schnell sind da ein paar hundert oder tausend Menschen verschwunden...auf nimmerwiedersehen... und niemand kann es beweisen..

Ich befürchte das Allerschlimmste für alle Tibeter !
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Mymy
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 26.03.2008, 01:28

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von Mymy » 26.03.2008, 02:59

Nur weil die Chinesische Regierung keine Ausländischen Reporten berichten lassen heisst das nicht dass sie irgendwas mit den Tibetern vorhaben
Ist doch klar dass sie so kurz vor den Olympischen Spielen nicht noch mehr Wirbel machen wollen und so gut wie möglcih versuchen die Situation zu beruhigen.
Also ich hab noch nciht davon gelesen dass irgendwelche Tibeter verschwunden sind :shock:
Sorry ist zwar bisschen hart, aber ganz ehrlich sind sie doch selbst Schuld, wenn sie damit anfangen, wieso sollten die Chinesen sich soetwas gefallen lassen!!

Benutzeravatar
farandor
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 839
Registriert: 06.08.2007, 01:15
Wohnort: Bonn

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von farandor » 26.03.2008, 03:14

Wow,die Neulinge spriessen ja wirklich momentan wie Pilzlein aus dem Boden.

Jaja,ich weiss OT :wink: und nicht produktiv :oops:
Muss ja auch mal einen "unsinnigen Post" hier geben bei so viel Objektivität momentan :mrgreen:
Lesen bedeutet seiner Seele den Weg ins Abenteuerland zu öffnen


http://www.forum.chinaseite.de/forum48.html Das Buchprojekt,schaut mal rein!

Benutzeravatar
Mymy
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 26.03.2008, 01:28

Re: Ausloechung der tibetischen Tradition = Voelkermord

Beitrag von Mymy » 26.03.2008, 03:17

und du scheinst ja ne ganz schlauer zusein :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste