Buch über Mao Zhedong, lesenswert?

Alle Themen rund um Politik in der Volksrepublik China
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16775
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Buch über Mao Zhedong, lesenswert?

Beitrag von Laogai » 10.09.2008, 20:08

Dennis (CDS) hat geschrieben:Muss mal suchen, was Totschlagargument auf Chinesisch heißt.
Au ja, bitte lass es mich wissen, wenn du fündig geworden bis!
Soeben ist schon wieder ein solches Totschlagargument gekommen:
子曰:道不同,不相为谋。
(Könnte mal jemand chinesischer Herkunft Yuan Qi sagen, wie "hoch" Konfuzius während 文革 im Kurs stand? Als Langnase bin ich leider kein Gesprächspartner für ihn :()
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Buch über Mao Zhedong, lesenswert?

Beitrag von no1gizmo » 10.09.2008, 21:41

laogai hat geschrieben: (Könnte mal jemand chinesischer Herkunft Yuan Qi sagen, wie "hoch" Konfuzius während 文革 im Kurs stand? Als Langnase bin ich leider kein Gesprächspartner für ihn :()
Hach, danke. Du hast meinen Abend gerettet :)
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
Yuan Qi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 320
Registriert: 17.07.2007, 15:35
Wohnort: Bei Bremen

Re: Buch über Mao Zhedong, lesenswert?

Beitrag von Yuan Qi » 10.09.2008, 21:48

laogai hat geschrieben:
Dennis (CDS) hat geschrieben:Muss mal suchen, was Totschlagargument auf Chinesisch heißt.
Au ja, bitte lass es mich wissen, wenn du fündig geworden bis!
Soeben ist schon wieder ein solches Totschlagargument gekommen:
子曰:道不同,不相为谋。
(Könnte mal jemand chinesischer Herkunft Yuan Qi sagen, wie "hoch" Konfuzius während 文革 im Kurs stand? Als Langnase bin ich leider kein Gesprächspartner für ihn :()
外国人不是不能相谋的原因,原因是立场与信仰截然不同,说多了大家误会会更大。

海纳百川,有容乃大。

这是真正中国人的心胸。

五十步笑百步是现在很多人尤其是发达国家所谓有思想人的突出特点。
当信佛经语深,当信作善得福。 出自 -无量寿经-。

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16775
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Buch über Mao Zhedong, lesenswert?

Beitrag von Laogai » 10.09.2008, 23:39

Yuan Qi hat geschrieben:这是真正中国人的心胸。
我的老婆不同意你的看法。她在中国出生,在中国长大,她的国际是中华人民共。
你认识所有的中国人吗,知道所有中国人的心脑?那不可能!
你可以将你的看法,但是不可以代替别人的思想。
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Buch über Mao Zhedong, lesenswert?

Beitrag von Dennis (CDS) » 11.09.2008, 09:57

Yuan Qi hat geschrieben:道不同不相与谋。

你我立场不同 你说你的 我说我的, 我如何回答你的问题呢。 就是回答了最后也无非是更多的歧义,意义不大。
Und jetzt mach dir mal Gedanken, warum das so sein könnte. Unterschiedliche Kultur, Sichtweisen und Erfahrungen sind ein Teil des Ganzen. Dazu gehört aber auch die Ausdrucksweise. Du regst dich auf, wenn jemand ständig China kritisiert, sich weniger an den Verbesserungen labt, sondern eher darauf bedacht ist, die Entwicklung noch weiter zu verbessern. Und ich rege mich darüber auf, wenn Chinesen meinen, ein Ausländer hätte von chinesischer Kultur, Geschichte und Politik sowieso keine oder zu wenig Ahnung, um davon ausgehend diskutieren zu können. In beiden Fällen ist das Missverständnis vorprogrammiert, was du ja richtig beschrieben hast. Und fast noch schlimmer: In beiden Fällen haben die Seiten manchmal sogar Recht. Ob China oder Deutschland, der Prozentsatz an Idioten dürfte sich nicht all zu sehr unterscheiden (...und wer rechnen kann, müsste jetzt Angst bekommen :wink: ).
Yuan Qi hat geschrieben:Mit Deiner Meinung kann ich wirklich nicht anfangen
Etwas anderes hätte mich jetzt auch ziemlich überrascht. Ansonsten würden wir diese Diskussion jetzt wohl nicht führen. :wink:
Yuan Qi hat geschrieben:外国人不是不能相谋的原因,原因是立场与信仰截然不同,说多了大家误会会更大。
海纳百川,有容乃大。
这是真正中国人的心胸。
五十步笑百步是现在很多人尤其是发达国家所谓有思想人的突出特点。
Lustig, dabei geben sich einige 思想人 noch die Mühe und lernen deine Muttersprache und versetzen sich damit in die Lage deinen Ausführungen auch auf Chinesisch zu folgen und zu antworten. Nein, ich erwarte dafür kein Lob und laogai bestimmt auch nicht, haben ja schließlich nicht aus diesem Grund Chinesisch gelernt. Was anderes als stupide Verallgemeinerungen deinerseits kommen aber sowieso meistens dabei nicht heraus, von daher stellt sich die Frage, was ein Laowai anstellen muss, um von dir als gleichwertiger Gesprächspartner akzeptiert zu werden. Wahrscheinlich ist es ganz einfach: Er muss nur deinen Standpunkt teilen. 8)

Ich kann nicht verstehen, wie man diese Art des Entgegenkommens hier so leichtsinnig verspielen kann. Etwa aus Rache, weil es auf Deutsch gegen Chinesen in deinen Augen ähnlich zugeht? Oder weil es sich im Forum halt viel einfacher gegen andere Leute wettern lässt als im realen Leben?

Frag mal Flieder, wie gut wir uns auf Chinesisch unterhalten konnten, als wir dieses Rumgezicke endlich überwunden hatten, da hat sich gleich eine ganz andere Sichtweise eröffnet.

Vielleicht sollten wir den anderen Ordner nicht "Sind Chinesen leicht beleidigt?" nennen, sondern "Sind Chinesen sehr nachtragend?"

Oder hängt beides direkt miteinander zusammen? Aus eigener Erfahrung bin ich bei gewissen Themen auch ziemlich schnell beleidigt, aber nicht nachtragend. Ansonsten wäre ich wohl schon lange nicht mehr hier. :lol:

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24177
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Buch über Mao Zhedong, lesenswert?

Beitrag von Grufti » 11.09.2008, 10:45

Dennis (CDS) hat geschrieben:
Yuan Qi hat geschrieben: Aus eigener Erfahrung bin ich bei gewissen Themen auch ziemlich schnell beleidigt, aber nicht nachtragend. Ansonsten wäre ich wohl schon lange nicht mehr hier. :lol:

Was mich betrifft, ... "beleidigen " kan man mich ziemlich schwer , aber nachtragend bin ich nicht,....
obwohl ich im zweitältesten Gewerbe tätig bin.....
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Yuan Qi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 320
Registriert: 17.07.2007, 15:35
Wohnort: Bei Bremen

Re: Buch über Mao Zhedong, lesenswert?

Beitrag von Yuan Qi » 11.09.2008, 19:41

Grufti hat geschrieben:
Dennis (CDS) hat geschrieben:
Yuan Qi hat geschrieben: Aus eigener Erfahrung bin ich bei gewissen Themen auch ziemlich schnell beleidigt, aber nicht nachtragend. Ansonsten wäre ich wohl schon lange nicht mehr hier. :lol:

Was mich betrifft, ... "beleidigen " kan man mich ziemlich schwer , aber nachtragend bin ich nicht,....
obwohl ich im zweitältesten Gewerbe tätig bin.....
Habe ich das geschrieben? leider kann ich mich wirklich nicht daran erinnern.

vllt. kannst mir den ganzen Teil des Artikels zeigen
当信佛经语深,当信作善得福。 出自 -无量寿经-。

Benutzeravatar
Yuan Qi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 320
Registriert: 17.07.2007, 15:35
Wohnort: Bei Bremen

Re: Buch über Mao Zhedong, lesenswert?

Beitrag von Yuan Qi » 11.09.2008, 20:00

Dennis (CDS) hat geschrieben:
Yuan Qi hat geschrieben:道不同不相与谋。

你我立场不同 你说你的 我说我的, 我如何回答你的问题呢。 就是回答了最后也无非是更多的歧义,意义不大。
Und jetzt mach dir mal Gedanken, warum das so sein könnte. Unterschiedliche Kultur, Sichtweisen und Erfahrungen sind ein Teil des Ganzen. Dazu gehört aber auch die Ausdrucksweise. Du regst dich auf, wenn jemand ständig China kritisiert, sich weniger an den Verbesserungen labt, sondern eher darauf bedacht ist, die Entwicklung noch weiter zu verbessern. Und ich rege mich darüber auf, wenn Chinesen meinen, ein Ausländer hätte von chinesischer Kultur, Geschichte und Politik sowieso keine oder zu wenig Ahnung, um davon ausgehend diskutieren zu können. In beiden Fällen ist das Missverständnis vorprogrammiert, was du ja richtig beschrieben hast. Und fast noch schlimmer: In beiden Fällen haben die Seiten manchmal sogar Recht. Ob China oder Deutschland, der Prozentsatz an Idioten dürfte sich nicht all zu sehr unterscheiden (...und wer rechnen kann, müsste jetzt Angst bekommen :wink: ).
Yuan Qi hat geschrieben:Mit Deiner Meinung kann ich wirklich nicht anfangen
Etwas anderes hätte mich jetzt auch ziemlich überrascht. Ansonsten würden wir diese Diskussion jetzt wohl nicht führen. :wink:
Yuan Qi hat geschrieben:外国人不是不能相谋的原因,原因是立场与信仰截然不同,说多了大家误会会更大。
海纳百川,有容乃大。
这是真正中国人的心胸。
五十步笑百步是现在很多人尤其是发达国家所谓有思想人的突出特点。
Lustig, dabei geben sich einige 思想人 noch die Mühe und lernen deine Muttersprache und versetzen sich damit in die Lage deinen Ausführungen auch auf Chinesisch zu folgen und zu antworten. Nein, ich erwarte dafür kein Lob und laogai bestimmt auch nicht, haben ja schließlich nicht aus diesem Grund Chinesisch gelernt. Was anderes als stupide Verallgemeinerungen deinerseits kommen aber sowieso meistens dabei nicht heraus, von daher stellt sich die Frage, was ein Laowai anstellen muss, um von dir als gleichwertiger Gesprächspartner akzeptiert zu werden. Wahrscheinlich ist es ganz einfach: Er muss nur deinen Standpunkt teilen. 8)

Ich kann nicht verstehen, wie man diese Art des Entgegenkommens hier so leichtsinnig verspielen kann. Etwa aus Rache, weil es auf Deutsch gegen Chinesen in deinen Augen ähnlich zugeht? Oder weil es sich im Forum halt viel einfacher gegen andere Leute wettern lässt als im realen Leben?

Frag mal Flieder, wie gut wir uns auf Chinesisch unterhalten konnten, als wir dieses Rumgezicke endlich überwunden hatten, da hat sich gleich eine ganz andere Sichtweise eröffnet.

Vielleicht sollten wir den anderen Ordner nicht "Sind Chinesen leicht beleidigt?" nennen, sondern "Sind Chinesen sehr nachtragend?"

Oder hängt beides direkt miteinander zusammen? Aus eigener Erfahrung bin ich bei gewissen Themen auch ziemlich schnell beleidigt, aber nicht nachtragend. Ansonsten wäre ich wohl schon lange nicht mehr hier. :lol:
谢谢你的努力。
但是好像我并没有指责过你们的观点只是表示不赞同。也可能我写的比较简单或者中文水平有限,可能没有表达清楚。无非不赞成你们对毛泽东的看法和成见而已。文章里基本上我也没有很激动本身我个人在日常生活中也不爱激动。
我想你们可能还是没有理解。

我不认为你们说中国还是中国人有问题,我就有什么可激动的。实事求是, 你们讲得对,就是对的。没有根据的谬论,当然应该允许别人有不同意见。

如果人一上来就带着自己的观点判断别人的立场,就把别人给对立了。

对于一个友善的交流,我非常同意,但是你可以回忆回忆,不友善来自何处,是我还是另有原因。
当信佛经语深,当信作善得福。 出自 -无量寿经-。

Benutzeravatar
Yuan Qi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 320
Registriert: 17.07.2007, 15:35
Wohnort: Bei Bremen

Re: Buch über Mao Zhedong, lesenswert?

Beitrag von Yuan Qi » 11.09.2008, 20:07

Yuan Qi hat geschrieben:
laogai hat geschrieben:
Dennis (CDS) hat geschrieben:Muss mal suchen, was Totschlagargument auf Chinesisch heißt.
Au ja, bitte lass es mich wissen, wenn du fündig geworden bis!
Soeben ist schon wieder ein solches Totschlagargument gekommen:
子曰:道不同,不相为谋。
(Könnte mal jemand chinesischer Herkunft Yuan Qi sagen, wie "hoch" Konfuzius während 文革 im Kurs stand? Als Langnase bin ich leider kein Gesprächspartner für ihn :()
外国人不是不能相谋的原因,原因是立场与信仰截然不同,说多了大家误会会更大。

海纳百川,有容乃大。

这是真正中国人的心胸。

五十步笑百步是现在很多人尤其是发达国家所谓有思想人的突出特点。
呵呵 对不起啦。落了一个字。全句应该是,

五十步笑百步 是 现在 很多人, 尤其是 发达国家 所谓的 有思想的人 的 突出特点。


这里向大家道歉。 这样就明白多了。
当信佛经语深,当信作善得福。 出自 -无量寿经-。

Benutzeravatar
Yuan Qi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 320
Registriert: 17.07.2007, 15:35
Wohnort: Bei Bremen

Re: Buch über Mao Zhedong, lesenswert?

Beitrag von Yuan Qi » 11.09.2008, 20:13

laogai hat geschrieben:
Yuan Qi hat geschrieben:这是真正中国人的心胸。
我的老婆不同意你的看法。她在中国出生,在中国长大,她的国际是中华人民共。
你认识所有的中国人吗,知道所有中国人的心脑?那不可能!
你可以将你的看法,但是不可以代替别人的思想。
首先,我写的那几句话,你应该先多看几遍。

你这种方式叫断章取义,你拿出这一句,别人无法明白这句话说什么。

我好像也没说过,中国人都同意我的观点。

我无法代替别人思考问题。我也不会这样做。但是,是不是有人在这样做呢?比如说你们的媒体。
当信佛经语深,当信作善得福。 出自 -无量寿经-。

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast